Die Praxis der Herrscherverehrung in Rom und seinen Provinzen - Cancik, Hubert / Hitzl, Konrad (Hgg.)

EUR 79,00
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab EUR 3,85 monatlich
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Dieser Band gibt die Ergebnisse einer Tagung wieder, die im Rahmen des Schwerpunktthemas "Reichs- und Provinzreligion" im April 2002 in Blaubeuren stattfand. Die Beiträge aus den Fächern Religionswissenschaften, Philosophie, Philologie, Althistorik und Archäologie untersuchen die Organisation der Herrscherverehrung, ihre Kultanlagen und Kultpraxis, die Beziehung zu den traditionellen Religionen und die Verbreitung in den Provinzen. Der Kaiserkult erweist sich als "neue", reichsweite Religion, die sich entsprechend den jeweiligen Substraten und Kontexten regional und lokal differenziert.…mehr

Produktbeschreibung
Dieser Band gibt die Ergebnisse einer Tagung wieder, die im Rahmen des Schwerpunktthemas "Reichs- und Provinzreligion" im April 2002 in Blaubeuren stattfand. Die Beiträge aus den Fächern Religionswissenschaften, Philosophie, Philologie, Althistorik und Archäologie untersuchen die Organisation der Herrscherverehrung, ihre Kultanlagen und Kultpraxis, die Beziehung zu den traditionellen Religionen und die Verbreitung in den Provinzen. Der Kaiserkult erweist sich als "neue", reichsweite Religion, die sich entsprechend den jeweiligen Substraten und Kontexten regional und lokal differenziert.
  • Produktdetails
  • Verlag: Mohr Siebeck
  • 1. Auflage.
  • 2003
  • Ausstattung/Bilder: 2003. X, 370 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 232mm x 156mm x 22mm
  • Gewicht: 572g
  • ISBN-13: 9783161478956
  • ISBN-10: 3161478959
  • Best.Nr.: 27702246
Autorenporträt
Hubert Cancik: Geboren 1937; Studium der Klassischen Philologie, Orientalistik und Theologie in Berlin, Münster, Manchester und Tübingen; 1965 Promotion; 1970 Habilitation; zur Zeit Professor der Klassischen Philologie in Tübingen; Konrad Hitzl: Geboren 1953; Studium der Klassischen Archäologie, Alten Geschichte und Ägyptologie in Mainz und Heidelberg; 1982 Promotion in Klassischer Archäologie; 1993 Habilitation; zur Zeit Privatdozent an der Universität Tübingen.

Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Wilfried Nippel zeigt sich insgesamt recht angetan von diesem aus einer Tagung hervorgegangenen Sammelband über den römischen Kaiserkult. Er lobt, dass in den Aufsätzen viele verschiedenen Formen der Herrscherverehrung in den Blick rücken, wobei ihm besonders gefallen hat, dass die Beiträge auch für Laien durchweg gut lesbar sind. Lediglich das Fehlen eines "Resümees", in dem die von Hubert Cancik aufgeworfene Frage nach der spezifischen "Religiosität" des Kaiserkults hätte beleuchtet werden können, findet der Rezensent ein bisschen schade.

© Perlentaucher Medien GmbH