Die Juditfigur in der Vulgata - Lange, Lydia
133,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Ziel dieser Studie ist es, das Eigenprofil der Vulgata-Fassung des Buches Judit zu erheben: Denn durch Kürzungen und Erweiterungen stimmt die um 400 n. Chr. vom Kirchenvater Hieronymus angefertigte Vulgata-Fassung des Buches Judit etwa nur zur Hälfte mit der um 100 v. Chr. entstandenen griechischen Originalfassung, der Septuaginta-Fassung, überein. Die Vulgata-Fassung wird daher mit der Septuaginta-Fassung und mehreren Vetus Latina Handschriften verglichen. Im Zentrum der Analysen aber steht die Juditfigur, weil sie die signifikantesten Unterschiede zu den anderen Textfassungen zeigt, und…mehr

Produktbeschreibung
Ziel dieser Studie ist es, das Eigenprofil der Vulgata-Fassung des Buches Judit zu erheben: Denn durch Kürzungen und Erweiterungen stimmt die um 400 n. Chr. vom Kirchenvater Hieronymus angefertigte Vulgata-Fassung des Buches Judit etwa nur zur Hälfte mit der um 100 v. Chr. entstandenen griechischen Originalfassung, der Septuaginta-Fassung, überein. Die Vulgata-Fassung wird daher mit der Septuaginta-Fassung und mehreren Vetus Latina Handschriften verglichen. Im Zentrum der Analysen aber steht die Juditfigur, weil sie die signifikantesten Unterschiede zu den anderen Textfassungen zeigt, und damit die Kap. 8-16 des Buches Judit. Methodisch wird die Juditfigur mit Hilfe einer exegetisch-kognitionswissenschaftlichen Figurenanalyse untersucht, die Ergebnisse vor ihrem zeitgeschichtlichen Kontext ausgewertet. Dazu wird auf historische, sozialgeschichtliche und politische Umstände der Zeit um 400 n. Chr. einerseits und auf das Leben sowie Werke und Briefe des Hieronymus andererseits Bezug genommen. Durch diese Vorgehensweise kann gezeigt werden, dass die Vulgata-Fassung des Hieronymus viel mehr als bloß eine Übersetzung ist und wie und unter welchen Perspektiven der Kirchenvater mit dem Text gearbeitet und diesen weiterentwickelt hat.
  • Produktdetails
  • Deuterocanonical and Cognate Literature Studies 36
  • Verlag: De Gruyter
  • Erscheinungstermin: 25. Juli 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 162mm x 30mm
  • Gewicht: 811g
  • ISBN-13: 9783110483215
  • ISBN-10: 3110483211
  • Artikelnr.: 45144374
Autorenporträt
Lydia Lange, University of Würzburg, Germany.
Rezensionen
"L[ange]. zeigt eindrucksvoll, welch weitreichende theologische Erkenntnisse und Einsichten in die Übersetzungsstrategien die Untersuchung einer antiken Übersetzung eines biblischen Buches unter lireraturwissenschaftlichen Gesichtspunkten bringen kann. Die Erforschung der antiken Bibelübersetzungen steht noch am Anfang und wird uns noch viele neue Erkenntnisse bringen. Das vorliegende Buch ist ein gutes Beispiel dafür."
Bonifatia Gesche in: Theologische LIteraturzeitung 142 (2017) 12, 1327-1328