«Über westöstliche Wege der Japanologie» und andere Reden und Aufsätze.- Eine Auswahl - Ouwehand,
54,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Dieser Band enthält eine Auswahl von elf zwischen 1958 und 1988 datierten, in deutscher, englischer, japanischer und holländischer Sprache verfassten Reden und Aufsätze des Begründers der japanischen Studien in der Schweiz, des Japanologen und Kulturanthropologen Cornelius Ouwehand . Die Auswahl widerspiegelt sein breit angelegtes Interesse an Kultur, Sprache und Literatur Japans. Einerseits inspirierte ihn dabei seine frühe, erklärte Bewunderung für Claude Lévi-Strauss als den Grundleger der strukturellen Anthropologie, andererseits war sein Studienaufenthalt im Institut des Gründers der…mehr

Produktbeschreibung
Dieser Band enthält eine Auswahl von elf zwischen 1958 und 1988 datierten, in deutscher, englischer, japanischer und holländischer Sprache verfassten Reden und Aufsätze des Begründers der japanischen Studien in der Schweiz, des Japanologen und Kulturanthropologen Cornelius Ouwehand .
Die Auswahl widerspiegelt sein breit angelegtes Interesse an Kultur, Sprache und Literatur Japans. Einerseits inspirierte ihn dabei seine frühe, erklärte Bewunderung für Claude Lévi-Strauss als den Grundleger der strukturellen Anthropologie, andererseits war sein Studienaufenthalt im Institut des Gründers der modernen japanischen Volkskunde, Yanagita Kunio, von entscheidender Bedeutung.
Daneben verdichtete sich sein literarisches Interesse vor allem in seinen renommierten Übersetzungen und Studien über das Werk des Nobelpreisträgers Kawabata Yasunari.
  • Produktdetails
  • Schweizer Asiatische Studien / Etudes asiatique suisse .21
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: .75577, 75577
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 169
  • Erscheinungstermin: 1. Juli 1996
  • Deutsch
  • Abmessung: 221mm x 154mm x 12mm
  • Gewicht: 260g
  • ISBN-13: 9783906755779
  • ISBN-10: 3906755770
  • Artikelnr.: 24929905
Autorenporträt
Der Autor: Cornelius Ouwehand, 1920 in Leiden (Niederlande) geboren, studierte anfänglich Indonesische Sprachen und Japanologie in Leiden. Ab 1951 verfolgte er sein Studium in Japanologie, Sinologie und Kulturelle Anthropologie an der Universität Leiden, wo er 1964 promovierte. Er arbeitete von 1951 bis 1968 am Reichsmuseum für Völkerkunde in Leiden. 1968 wurde er nach Zürich berufen. Seit Herbst 1986 ist er Honorarprofessor der Universität Zürich.