25,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Jan Hus kritisiert das Machtstreben und die Habgier der Kirche seiner Zeit; er stellt Christus über das Papsttum. Beim Konzil von Konstanz wird seine Lehre verurteilt, 1415 wird er als Ketzer verbrannt. Im Gespräch zwischen Jürgen Hoeren und Eugen Drewermann zeigt sich, wie überraschend aktuell der Wegbereiter Martin Luthers denkt. Er fordert eine Kirche auf Seiten der Armen, setzt auf Vernunft gegen den Aberglauben, gegenüber bloßem Gehorsam betont er den Wert der Gewissensentscheidung. So wird Geschichte bedeutsam für heute…mehr

Produktbeschreibung
Jan Hus kritisiert das Machtstreben und die Habgier der Kirche seiner Zeit; er stellt Christus über das Papsttum. Beim Konzil von Konstanz wird seine Lehre verurteilt, 1415 wird er als Ketzer verbrannt. Im Gespräch zwischen Jürgen Hoeren und Eugen Drewermann zeigt sich, wie überraschend aktuell der Wegbereiter Martin Luthers denkt. Er fordert eine Kirche auf Seiten der Armen, setzt auf Vernunft gegen den Aberglauben, gegenüber bloßem Gehorsam betont er den Wert der Gewissensentscheidung. So wird Geschichte bedeutsam für heute
  • Produktdetails
  • Verlag: Patmos Verlag
  • Seitenzahl: 256
  • Erscheinungstermin: 5. Mai 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 226mm x 144mm x 30mm
  • Gewicht: 480g
  • ISBN-13: 9783843606493
  • ISBN-10: 3843606498
  • Artikelnr.: 42486430
Autorenporträt
Dr. Eugen Drewermann ist katholischer Theologe und Psychotherapeut. Der kirchenkritische Publizist, gefragte Redner und Autor erfolgreicher Bücher lebt in Paderborn Jürgen Hoeren ist katholischer Theologe und Publizist. Er arbeitete in der Kirchenredaktion und leitete das Ressort "Kulturelles Wort/Aktuelle Kultur" des Südwestrundfunks. Er lebt in Konstanz.