Marktplatzangebote
3 Angebote ab € 17,35 €

    Gebundenes Buch

Das Epochenjahr 1954, ein Höhepunkt des Kalten Krieges. Cary Grant trifft sich im Auftrag des Secret Service in einer bizarren diplomatischen Aktion mit Tito. Über Neapel lanciert der Mafioso Lucky Luciano den weltweiten Drogenhandel. In einer Bar in Bologna treffen sich ehemalige Partisanen, Schmuggler, Agenten, junge Kommunisten. Sie alle bewegen sich auf dem großen Spielfeld der Geschichte. Dem italienischen Autorenkollektiv Wu Ming, das unter dem Namen Luther Blissett den internationalen Bestseller Q , einen theologischen Thriller über die Reformationszeit in Deutschland geschrieben hat,…mehr

Produktbeschreibung
Das Epochenjahr 1954, ein Höhepunkt des Kalten Krieges. Cary Grant trifft sich im Auftrag des Secret Service in einer bizarren diplomatischen Aktion mit Tito. Über Neapel lanciert der Mafioso Lucky Luciano den weltweiten Drogenhandel. In einer Bar in Bologna treffen sich ehemalige Partisanen, Schmuggler, Agenten, junge Kommunisten. Sie alle bewegen sich auf dem großen Spielfeld der Geschichte.
Dem italienischen Autorenkollektiv Wu Ming, das unter dem Namen Luther Blissett den internationalen Bestseller Q , einen theologischen Thriller über die Reformationszeit in Deutschland geschrieben hat, ist mit 54 erneut ein großer Wurf gelungen, ein faszinierendes Fresko voller überraschender Wendungen, in dem Geschichte neu entdeckt und neu erfunden wird.
  • Produktdetails
  • Verlag: Assoziation A
  • Seitenzahl: 540
  • Erscheinungstermin: 2. März 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 134mm x 40mm
  • Gewicht: 705g
  • ISBN-13: 9783862414413
  • ISBN-10: 3862414418
  • Artikelnr.: 41882431
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Wu Ming ist ein italienisches Autorenkollektiv und steht für "ohne Namen" oder auch "fünf Namen", je nachdem, wie man die erste Silbe ausspricht. Die wohl fünf Autoren widmen sich in ihren Romanen mit Vorliebe der Geschichte, was jedoch auf keinen Fall heißt, dass sie historisch genau der Frage folgen, wie etwas stattgefunden hat. "Was wäre gewesen, wenn?…?" trifft es schon viel eher - so auch im Jahr 1954. Der Kalte Krieg bestimmt das politische Weltklima. Osten wie Westen schicken ihre Geheimdienste gegeneinander ins Rennen. Brennpunkte sind dabei das sozialistisch abtrünnige Jugoslawien und Indochina. Für den MI6 ist kein anderer als Cary Grant der Mann der Stunde, doch der KGB hat davon längst Wind bekommen. Die Jagd beginnt zwischen Hollywood und Moskau, Bologna, Triest und Neapel, Marseille und den Casinos in Cannes, wo der vietnamesische Kaiser Bao Dai im Exil Dollars verzockt. Und es rast sich herrlich mit in diesem temporeichen und absurden Genremix. 54 ist nicht nur ein historisch quergebürsteter Spionagetrip, sondern auch ein spannender Mafiathriller und außerdem ein vielfältiges Sittenbild Italiens in den 1950ern.