32,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Nie zuvor gab es im internationalen Recht so viele Konventionen und juristische Kontrollinstanzen. Gleichzeitig verlieren diese an politischer Bedeutung. Der Band beleuchtet die Prozesse globaler Verrechtlichung, die damit einhergehenden Probleme sowie mögliche normative Antworten darauf. Daneben zeigt er die Ambivalenzen, aber auch die Möglichkeiten transnationaler Demokratie auf.…mehr

Produktbeschreibung
Nie zuvor gab es im internationalen Recht so viele Konventionen und juristische Kontrollinstanzen. Gleichzeitig verlieren diese an politischer Bedeutung. Der Band beleuchtet die Prozesse globaler Verrechtlichung, die damit einhergehenden Probleme sowie mögliche normative Antworten darauf. Daneben zeigt er die Ambivalenzen, aber auch die Möglichkeiten transnationaler Demokratie auf.
  • Produktdetails
  • Verlag: Campus Verlag
  • 1. Auflage
  • Seitenzahl: 300
  • Erscheinungstermin: 13. Mai 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 141mm x 22mm
  • Gewicht: 377g
  • ISBN-13: 9783593383705
  • ISBN-10: 3593383705
  • Artikelnr.: 20938349
Autorenporträt
Regina Kreide, Dr. phil., ist wissenschaftliche Assistentin am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Frankfurt. Andreas Niederberger ist Gastdozent an der Northwestern University in Evanston/ USA.
Inhaltsangabe
Rede zum 60. Geburtstag von Hauke Brunkhorst
Jürgen Habermas

Transnationale Verrechtlichung und Entrechtlichung - zur Einleitung
Regina Kreide und Andreas Niederberger

Kritik am Dualismus des internationalen Rechts - Hans Kelsen und die Völkerrechtsrevolution des 20. Jahrhunderts
Hauke Brunkhorst

Verrechtlichung - Entrechtlichung

Formalismus, Fragmentierung, Freiheit - Kantische Themen im heutigen Völkerrecht
Martti Koskenniemi

Prekäre Staatlichkeit und die Grenzen internationaler Verrechtlichung
Stefan Oeter

Emanzipatorische Gegenhegemonie im Weltrecht
Sonja Buckel und Andreas Fischer-Lescano

Konstitutionalisierung

Parlamentarisierung der Weltpolitik - Ein skeptischer Warnruf
Harald Müller

Expressive versus repräsentative Demokratie
Christoph Möllers

Konstitutionalismus und Globale Gerechtigkeit in der TheorieTransnationaler Demokratie
Andreas Niederberger

Deliberation und transnationale Demokratie

Die Dämmerung der Souveränität oder das Aufstreben kosmopolitischer Normen? Eine Neubewertung von Staatsbürgerschaft in Zeiten des Umbruchs
Seyla Benhabib

Deliberation ohne Demokratie? Zur Konstruktion von Legitimität jenseits des Nationalstaats
Peter Niesen

Ambivalenz der Verrechtlichung - Probleme legitimen Regierens im internationalen Kontext
Regina Kreide

Auswahlbibliografie der Schriften Hauke Brunkhorsts

Autorinnen und Autoren