12,45 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
6 °P sammeln

Bewertung von smartie11 aus Laatzen

Ein spannendes Krimi-Abenteuer in zauberhafter Atmosphäre Meine Meinung: „Die furchtlose Nelli…“ ist ein „Spin Off“ des Kinderbuches „Der Hummelreiter Friedrich …


    Audio CD

1 Kundenbewertung

Zirkus-Krimi voller Witz und Spannung. Mit skurril-liebenswerten Protagonisten in einem ungewöhnlichen Setting.
Die Haselmaus Nelli, Messerwerferin Trude und die illustre Truppe des Wanderzirkus Woimick haben keine Ahnung, warum der Kompass verrückt spielt und ihr Zeppelin ziellos im Nirgendwo treibt. Plötzlich werden alle Kunststücke der Artisten Wirklichkeit: die Jungfrau Hilde wird beinahe zersägt, Nelli um ein Haar aufgespießt ... Was steckt dahinter? Handelt sich um einen Angriff der Nirgendwohner? Nelli und Trude versuchen, dem Geschehen auf den Grund zu gehen. Mit Sinn für urkomische…mehr

Produktbeschreibung
Zirkus-Krimi voller Witz und Spannung. Mit skurril-liebenswerten Protagonisten in einem ungewöhnlichen Setting.

Die Haselmaus Nelli, Messerwerferin Trude und die illustre Truppe des Wanderzirkus Woimick haben keine Ahnung, warum der Kompass verrückt spielt und ihr Zeppelin ziellos im Nirgendwo treibt. Plötzlich werden alle Kunststücke der Artisten Wirklichkeit: die Jungfrau Hilde wird beinahe zersägt, Nelli um ein Haar aufgespießt ... Was steckt dahinter? Handelt sich um einen Angriff der Nirgendwohner? Nelli und Trude versuchen, dem Geschehen auf den Grund zu gehen.
Mit Sinn für urkomische Situationen und skurrile Figuren gelesen von Franziska Hartmann (Sprecherin von Eleanor & Park, und Schlamm)
  • Produktdetails
  • Verlag: Hörcompany
  • Anzahl: 3 Audio CDs
  • Gesamtlaufzeit: 230 Min.
  • Altersempfehlung: ab 9 Jahren
  • Erscheinungstermin: 21. August 2017
  • ISBN-13: 9783945709566
  • Artikelnr.: 48038199
Autorenporträt
Reinhardt, Verena
Verena Reinhardt, geboren 1983 in Wiesbaden, studierte Biologie und Anglistik in Mainz sowie in Birmingham/England und promovierte von 2011- 2014 über das Bestäubungsverhalten der Honigbiene. Während dieser Zeit schrieb sie ihr erstes Buch »Der Hummelreiter Friedrich Löwenmaul«. Ihre dritte Leidenschaft neben der Biologie und dem Schreiben gilt der Musik, sie spielt Lead-Gitarre in einer Punkband. Verena Reinhardt wohnt in Wiesbaden. www.verenareinhardt.de
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Verena Reinhardts "Hummelreiter" sowie das von Julian Greis gelesene Hörbuch mauserten sich zu einem Lieblingstitel der Buchhändler. Kein Wunder. Reinhardt vermischt nonchalant Menschen- und Tierwelt, Größenverhältnisse werden außer Kraft gesetzt, kleine Tiere und Insekten können sprechen. Die Kriminalgeschichte um Nelli und Trude ist ein Ableger aus diesem Universum, inklusive wundervoller Bonmots wie "Mythen in Tüten", gelesen von Franziska Hartmann. Die macht ihre Sache sehr gut, gelegentlich wünscht man sich die Gelassenheit von Julian Greis, doch das tut der Geschichte keinen Abbruch. Trude, die Messerwerferin, ist eine sehr hübsche, sehr winzige Frau, Nelli ihre Assistentin, eine Haselmaus mit messerscharfem Verstand. Zum Zirkus Woimick, mit dem die beiden reisen und der unter der Direktion einer Fruchtfliege steht, gehören auch Hirschkäfer, Unken, Spinnen und andere. Als ihr Zeppelin mitten in einer schwarzen Nacht im Nirgendwo strandet und der Kompass verrückt spielt, werden die eigentlich harmlosen Attraktionen in der Manege plötzlich brandgefährlich. Reinhardt zeigt erneut ihr Gespür für Charaktere und Spannungsaufbau. Ihre Welt hat das Zeug zum Klassiker!

"Reinhardt erzählt mit überbordender Fabulierlust und hält den Spannungsbogen bis zum Schluss." Lilo Solcher, Augsburger Allgemeine, 7.10.2017 "Ein urkomischer Krimi." GEOlino, 10/2017 "Ein herrlich irrwitziger und amüsanter Krimi." Hannah Beil, buchjournal, 2/2017 "Verena Reinhardt versteht es, ihre Figuren mit Leben zu füllen und sie zu liebenswerten, skurrilen Charakteren zu formen, die oftmals durch und durch menschlich sind." Tanja Lindauer, eselsohr, 1/2018 "In skurril-schräg erzählten Szenen und Dialogen sprüht Reinhardt vor Fabulierlust und entwickelt eine spannende Geschichte, die auch durch die Verbindung von Text und Bild überzeugt." Jury zur Nominierung Paul-Maar-Preis für junge Talente 2018