Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft - Kant, Immanuel
15,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 1-2 Wochen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Mit seiner ersten großen Publikation nach den drei Kritiken beabsichtigte Kant, eine "Philosophische Religionslehre" als Übergang von der Kritik zur Doktrin zu schaffen, und verstand sie genau damit ausdrücklich als Antwort auf die Frage: "Was darf ich hoffen?" Die Religionsschrift löste nicht nur einen langwierigen Streit mit der Zensur aus, sondern gab - wie Kant ebenso schnell wie überrascht feststellen musste - seinen Zeitgenossen "viel Anlass zu reden". Zu keiner Publikation Kants erschienen in so kurzer Zeit so viele Beiträge und Rezensionen wie zu seinen religionsphilosophischen Thesen.…mehr

Produktbeschreibung
Mit seiner ersten großen Publikation nach den drei Kritiken beabsichtigte Kant, eine "Philosophische Religionslehre" als Übergang von der Kritik zur Doktrin zu schaffen, und verstand sie genau damit ausdrücklich als Antwort auf die Frage: "Was darf ich hoffen?" Die Religionsschrift löste nicht nur einen langwierigen Streit mit der
Zensur aus, sondern gab - wie Kant ebenso schnell wie überrascht feststellen musste - seinen Zeitgenossen "viel Anlass zu reden". Zu keiner Publikation Kants erschienen in so kurzer Zeit so viele Beiträge und Rezensionen wie zu seinen religionsphilosophischen Thesen.
  • Produktdetails
  • Philosophische Bibliothek .545
  • Verlag: Meiner
  • Sonderausgabe
  • Erscheinungstermin: März 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 121mm x 25mm
  • Gewicht: 377g
  • ISBN-13: 9783787333158
  • ISBN-10: 3787333150
  • Artikelnr.: 50291318
Autorenporträt
Immanuel Kant (1724-1804) ist hauptsächlich durch seine erkenntnistheoretischen philosophischen Werke wie z.B. "Kritik der reinen Vernunft" (1781) bekannt geworden und gilt als Begründer der klassischen deutschen Philosophie. Die naturwissenschaftlichen Arbeiten Kants entstanden vorwiegend in seiner frühen Schaffensperiode. Seine bedeutendste Leistung auf dem Gebiet der Naturwissenschaften ist die Kosmogonie, die 1755 zum ersten Mal erschien.