54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Das Buch stützt sich auf die 27. Jahrestagung Friedenspsychologie, die im Juni 2014 unter dem Titel "Nationalsozialistischer Untergrund, Rechtsextremismus und aktuelle Beiträge der Friedenspsychologie" in Jena stattfand. Um die Debatten weiterzuführen, liefern die Buchbeiträge nun neue Argumente. Neue Ansätze in der Rechtsextremismusforschung werden präsentiert, die öffentlichen Debatten und Kontroversen um den "Nationalsozialistischen Untergrund" (NSU) diskutiert und Präventions- und Interventionsansätze vorgestellt. …mehr

Produktbeschreibung
Das Buch stützt sich auf die 27. Jahrestagung Friedenspsychologie, die im Juni 2014 unter dem Titel "Nationalsozialistischer Untergrund, Rechtsextremismus und aktuelle Beiträge der Friedenspsychologie" in Jena stattfand. Um die Debatten weiterzuführen, liefern die Buchbeiträge nun neue Argumente. Neue Ansätze in der Rechtsextremismusforschung werden präsentiert, die öffentlichen Debatten und Kontroversen um den "Nationalsozialistischen Untergrund" (NSU) diskutiert und Präventions- und Interventionsansätze vorgestellt.
  • Produktdetails
  • Edition Rechtsextremismus
  • Verlag: Springer VS / Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-658-09996-1
  • 1. Aufl. 2016
  • Seitenzahl: 512
  • Erscheinungstermin: 15. Juli 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 27mm
  • Gewicht: 680g
  • ISBN-13: 9783658099961
  • ISBN-10: 3658099968
  • Artikelnr.: 42847372
Autorenporträt
Prof. Dr. Wolfgang Frindte leitet die Abteilung Kommunikationspsychologie am Institut für Kommunikationswissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
Dr. Daniel Geschke ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Servicestelle LehreLernen der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
Dr. Nicole Haußecker ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Kommunikationspsychologie am Institut für Kommunikationswissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
Franziska Schmidtke ist Koordinatorin des Kompetenzzentrum Rechtsextremismus an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und lehrt am dortigen Institut für Soziologie.
Inhaltsangabe
Überblick über Entwicklungslinien der Rechtsextremismusforschung von 1990 bis 2013.- Unschärfen, Befunde und Perspektiven.- "Nationalsozialistischer Untergrund".- Gesellschaftliche Reaktionen.- Prävention und Intervention.
Rezensionen
"... ein lesenswerter und breit aufgestellter Sammelband entstanden, der einen sehr guten Einblick in das heterogene Forschungsfeld bietet." (Gudrun Heinrich, in: Journal für Politische Bildung, Jg. 7, Heft 2, 2017)