39,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Die vorliegende Studie befasst sich mit Aussteigern. Umgeben von Meer und andalusischer Wüste am Rande des Nationalparkes Cabo de Gata befindet sich eine versteckte Aussteiger-Enklave. In Höhlen und Hütten leben die Bewohner in den Tag hinein, in scheinbarer Idylle und Glückseligkeit. Doch was steckt wirklich hinter einem Aussteiger-Leben? Was sind das für Menschen, die der Gesellschaft den Rücken zukehren und ein Leben in Abgeschiedenheit und Einsamkeit führen und wo liegen die Gründe für ihren Ausstieg? Dies galt es für den Autoren dieser Studie herauszufinden und motivierte ihn dazu,…mehr

Produktbeschreibung
Die vorliegende Studie befasst sich mit Aussteigern. Umgeben von Meer und andalusischer Wüste am Rande des Nationalparkes Cabo de Gata befindet sich eine versteckte Aussteiger-Enklave. In Höhlen und Hütten leben die Bewohner in den Tag hinein, in scheinbarer Idylle und Glückseligkeit. Doch was steckt wirklich hinter einem Aussteiger-Leben? Was sind das für Menschen, die der Gesellschaft den Rücken zukehren und ein Leben in Abgeschiedenheit und Einsamkeit führen und wo liegen die Gründe für ihren Ausstieg? Dies galt es für den Autoren dieser Studie herauszufinden und motivierte ihn dazu, insgesamt einen Monat im Aussteiger - Dorf zu verbringen, wo er teilnehmende Beobachtungen durchführte und diese durch ero-epische Gespräche ergänzte. Schnell stellte sich heraus, dass das idyllische Leben in Abgeschiedenheit und Einsamkeit ein Mythos ist und sich der Ausstieg der betreffenden Bewohner aus bürgerlichen Strukturen oftmals nicht freiwillig vollzog. Auf der Suche nach einer neuen Identität aufgrund ihres Lebens am Rande der Gesellschaft und ihrer Stigmatisierung, fanden sie ein neues Leben im Aussteiger Dorf, welches jährlich immer während der Sommermonate einen enormen Touristenzuwachs erfährt, welchen sich die Bewohner des Dorfes zunutze machen. Durch den Verkauf von Cannabis, Getränken und selbst gefertigtem Schmuck verdienen sie sich ihren Lebensunterhalt und erfahren gleichzeitig die zuvor verwehrte, soziale Anerkennung. Oft kommt es aber auch zu Konflikten zwischen Aussteigern und Besuchern, die das Dorf verschmutzen und den alteingesessenen Bewohnern gegenüber nicht den nötigen Respekt zollen Auch das Verhältnis zu Behörden ist durch Ambivalenz geprägt. So ist die Besiedlung der Piratenbucht, in der sich die Enklave befindet, illegal. Durch ein inoffizielles System aus Kompromissen mit den Behörden gelang es den Aussteigern bisher ihre Enklave halten zu können. Trotzdem ist die Angst vor einer bevorstehenden Räumung allgegenwärtig.
  • Produktdetails
  • Verlag: Diplomica
  • Artikelnr. des Verlages: .20871
  • 1., Aufl.
  • Seitenzahl: 100
  • Erscheinungstermin: 15. Oktober 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 220mm x 155mm x 6mm
  • Gewicht: 180g
  • ISBN-13: 9783842886261
  • ISBN-10: 3842886268
  • Artikelnr.: 39377883
Autorenporträt
Moritz Westen wurde 1983 in Gelsenkirchen geboren. Während seines Studiums der Publizistik und Kommunikationswissenschaften, das er mit dem Titel des Bakkalaureus der Philosophie abschloss, entdeckte er seine Leidenschaft für die freie Feldforschung und kultursoziologische Themenfelder. 2012 beendete er erfolgreich sein Studium der Soziologie an der Universität Wien mit dem akademischen Grad Master of Arts.