35,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Dieses Buch möchte nicht so sehr eine vollständige Darstellung der Husserlschen Bildtheorie liefern, als eher, im Ausgang von einer rein wahrnehmungstheoretischen Auffassung der Bildbetrachtung bei Husserl, den Werdegang eines pragmatischen Ansatzes zum Bildproblem skizzieren. Dieser Ansatz verspricht sowohl eine nähere Fühlungnahme mit den konkreten Praktiken und Kontexten der gegenwärtigen Bildrezeption als auch eine fruchtbare Auseinandersetzung der phänomenologischen Betrachtungsweise mit anderen einschlägigen kulturtheoretischen und kulturkritischen Ansätzen.…mehr

Produktbeschreibung
Dieses Buch möchte nicht so sehr eine vollständige Darstellung der Husserlschen Bildtheorie liefern, als eher, im Ausgang von einer rein wahrnehmungstheoretischen Auffassung der Bildbetrachtung bei Husserl, den Werdegang eines pragmatischen Ansatzes zum Bildproblem skizzieren. Dieser Ansatz verspricht sowohl eine nähere Fühlungnahme mit den konkreten Praktiken und Kontexten der gegenwärtigen Bildrezeption als auch eine fruchtbare Auseinandersetzung der phänomenologischen Betrachtungsweise mit anderen einschlägigen kulturtheoretischen und kulturkritischen Ansätzen.
  • Produktdetails
  • Ad Fontes .5
  • Verlag: Bautz
  • Seitenzahl: 147
  • Erscheinungstermin: Januar 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 233mm x 162mm x 15mm
  • Gewicht: 353g
  • ISBN-13: 9783959481656
  • ISBN-10: 3959481659
  • Artikelnr.: 46873358
Inhaltsangabe
Vorbemerkung

Die Neutralität der Bilder und Husserls Ästhetik

Gibt es perzeptive Phantasie?
Als-ob-Bewusstsein, Widerstreit und Neutralität in Husserls Aufzeichnungen zur Bildbetrachtung

Filmbewusstsein und Zuschauer im Bild
Ein Husserlscher Ansatz zum Kinematographen

Bild und Ding
Heideggers Auslegung der Husserlschen Bildlehre

Einfühlung in Artefakte
Ein Husserlscher Ansatz zur nichtfigurativen Kunst

Was will ein reflexives Kino?
Husserl, Haneke und Ujicc

Literaturverzeichnis

Quellennachweise