EUR 17,99
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Das Jagdverhalten gehört genauso zur Persönlichkeit jeden Hundes wie seine Art sich zu freuen, seine Art zu spielen oder seine Art zu kommunizieren. Aber gerade das Jagdverhalten löst bei vielen Menschen oft Hilflosigkeit, Unverständnis oder das Gefühl des Versagens aus. "Warum eigentlich?" fragt die Autorin und beschreibt weitab von Unterdrücken, Abgewöhnen oder erzwungenem Gehorsam einen sehr persönlichen Weg wie man die Jagdleidenschaft seines Hundes nicht nur lieben lernen, sondern auch als Chance auf echte Freundschaft zwischen Mensch und Hund nutzen kann. Untermalt von prächtigen Bildern…mehr

Produktbeschreibung
Das Jagdverhalten gehört genauso zur Persönlichkeit jeden Hundes wie seine Art sich zu freuen, seine Art zu spielen oder seine Art zu kommunizieren.
Aber gerade das Jagdverhalten löst bei vielen Menschen oft Hilflosigkeit, Unverständnis oder das Gefühl des Versagens aus.
"Warum eigentlich?" fragt die Autorin und beschreibt weitab von Unterdrücken, Abgewöhnen oder erzwungenem Gehorsam einen sehr persönlichen Weg wie man die Jagdleidenschaft seines Hundes nicht nur lieben lernen, sondern auch als Chance auf echte Freundschaft zwischen Mensch und Hund nutzen kann.
Untermalt von prächtigen Bildern werden Sie auf eine Reise geschickt, an deren Ende Sie Ihren Hund wahrscheinlich mit anderen Augen sehen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Books On Demand
  • Seitenzahl: 144
  • 2015
  • Ausstattung/Bilder: 2015. 144 S. 57 Farbabb. 220 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 221mm x 169mm x 15mm
  • Gewicht: 262g
  • ISBN-13: 9783738652420
  • ISBN-10: 3738652426
  • Best.Nr.: 43939388
Autorenporträt
Ulli Reichmann pendelte schon als Kind zwischen zwei Welten. Dem ländlichen, jagdlich geprägten Umfeld ihrer Großeltern und dem urbanen Studentenleben ihrer Eltern. Konsequenterweise zog sie deshalb als Erwachsene an den Stadtrand von Wien vor die Tore des Nationalsparks Donauauen, wo sie die Vorzüge beider Welten genießen konnte. Sie arbeitete als Trainerin in einer ÖKV-Hundeschule und bildete dort zahlreiche Jungtrainerinnen unterschiedlichster Organisationen im praktischen Teil der Welpenerziehung aus. Um all ihre eigenen Ideen (u.a. Gerätetraining für Hunde zum Selbstvertrauensaufbau, Kurse für Menschen mit Hundeangst, Kurse für Hunde mit Menschenangst, Welpenkurse, in denen nicht Gehorsam, sondern Gemeinschaft und hauptsächlich die Hundesprache gelehrt wird, Anti-Jagdtraining ohne Druck und Zwang) in Ruhe umsetzen zu können, gründete sie gemeinsam mit ihrem Freund eine eigene Hundeschule, die sich großer Beliebtheit erfreut. Die Ideen werden in besagter Hundeschule teilweise weiterhin umgesetzt, aber Ulli Reichmann sagt über sich selbst: "Am besten bin ich, wenn ich frei bin", verließ Freund und Hundeschule und beschreitet seither ausschließlich eigene Wege nach ihrer eigenen Ullihunde-Methode. Am Stadtrand von Wien wohnt sie mit ihren zwei Söhnen und vier Hunden aber immer noch.