9,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Was machen Hunde, wenn sie sich unbeobachtet fühlen? Wie denken sie, was fühlen sie, wie orientieren sie sich sich "in freier Wildbahn", welches Sozialverhalten legen sie an den Tag? Die Biologin und Verhaltensforscherin Elizabeth Marshall Thomas erzählt, was sie im eigenen Rudel von elf Tieren erlebt hat. Ob es um die Huskys Misha und Maria geht, den asthmatischen Mops Bingo oder den australischen Schäferhund Rider: Sie folgte den Wegen und dem Verhalten ihrer Tiere über Jahre hinweg und beschreibt, was sie dabei lernte, liebevoll, aber durchaus unsentimental. Antropomorhismus ist für sie…mehr

Produktbeschreibung
Was machen Hunde, wenn sie sich unbeobachtet fühlen? Wie denken sie, was fühlen sie, wie orientieren sie sich sich "in freier Wildbahn", welches Sozialverhalten legen sie an den Tag? Die Biologin und Verhaltensforscherin Elizabeth Marshall Thomas erzählt, was sie im eigenen Rudel von elf Tieren erlebt hat. Ob es um die Huskys Misha und Maria geht, den asthmatischen Mops Bingo oder den australischen Schäferhund Rider: Sie folgte den Wegen und dem Verhalten ihrer Tiere über Jahre hinweg und beschreibt, was sie dabei lernte, liebevoll, aber durchaus unsentimental. Antropomorhismus ist für sie kein Vorwurf. Früher als viele andere hat die Autorin teilnehmend beobachtet und beschrieben, nach welchen Regeln Hunde sich und ihr Leben organisieren, wenn Menschen nicht eingreifen.
  • Produktdetails
  • rororo Taschenbücher .63423
  • Verlag: Rowohlt Tb.
  • Seitenzahl: 160
  • Erscheinungstermin: 20. November 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 123mm x 15mm
  • Gewicht: 146g
  • ISBN-13: 9783499634239
  • ISBN-10: 3499634236
  • Artikelnr.: 52470776
Autorenporträt
Marshall Thomas, Elizabeth
Die Schriftstellerin Elizabeth Marshall Thomas, geboren 1932, lebt in Peterborough, New Hampshire. Sie studierte am Smith College in Northampton, Massachusetts, sowie am Radcliffe College in Cambridge, Massachusetts, Ethnologie und hatte mehrere Forschungaufenthalte in Afrika. Sie studierte neben den Hunden auch Wölfe sowie Elefanten im Zoo und in freier Wildbahn in Namibia und half nachzuweisen, dass Elefanten über Infraschall kommunizieren.