Ort des Terrors 5. Hinzert, Auschwitz, Neuengamme - Benz, Wolfgang / Distel, Barbara (Hgg.)
59,90
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Buch mit Leinen-Einband

Der fünfte Band der Reihe "Der Ort des Terrors" ist den drei Komplexen Hinzert, Auschwitz und Neuengamme gewidmet. Das "SS-Sonderlager Hinzert" im Hunsrück entstand 1938 für Arbeiter am "Westwall" und wurde 1940 in das System der nationalsozialistischen Konzentrationslager übernommen. Das größte Konzentrations- und Vernichtungslager, Auschwitz, das zum Synonym des Holocaust wurde, ist 1940 in Ostoberschlesien auf annektiertem polnischen Gebiet errichtet worden. Dem Stammlager wurde 1942 beim Dorf Birkenau das Vernichtungslager Auschwitz II angegliedert. In Monowitz (Auschwitz III) errichteten…mehr

Produktbeschreibung
Der fünfte Band der Reihe "Der Ort des Terrors" ist den drei Komplexen Hinzert, Auschwitz und Neuengamme gewidmet. Das "SS-Sonderlager Hinzert" im Hunsrück entstand 1938 für Arbeiter am "Westwall" und wurde 1940 in das System der nationalsozialistischen Konzentrationslager übernommen. Das größte Konzentrations- und Vernichtungslager, Auschwitz, das zum Synonym des Holocaust wurde, ist 1940 in Ostoberschlesien auf annektiertem polnischen Gebiet errichtet worden. Dem Stammlager wurde 1942 beim Dorf Birkenau das Vernichtungslager Auschwitz II angegliedert. In Monowitz (Auschwitz III) errichteten Häftlinge das Bunawerk der IG Farben. In den meisten der 44 Außenlager von Auschwitz wurden Häftlinge in der Rüstungsindustrie und im Bergbau eingesetzt. Das bereits 1938 als Außenlager von Buchenwald errichtete KZ Neuengamme wurde 1940 selbständig. Die wirtschaftliche Ausbeutung der Häftlingskraft war wesentliches Motiv für dieses Lager vor den Toren Hamburgs und seiner 83 Außenlager in ganz Norddeutschland.
  • Produktdetails
  • Verlag: Beck
  • Seitenzahl: 591
  • Erscheinungstermin: 22. Mai 2007
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 172mm x 45mm
  • Gewicht: 1125g
  • ISBN-13: 9783406529658
  • ISBN-10: 3406529658
  • Artikelnr.: 20934775
Autorenporträt
Wolfgang Benz, geboren 1941, ist Mitgründer und Mitherausgeber der Dachauer Hefte und war von 1969 bis 1990 Mitarbeiter des Instituts für Zeitgeschichte in München. Er ist Prof. em. der Technischen Universität Berlin; Wolfgang Benz leitete bis März 2011 das Zentrum für Antisemitismusforschung in Berlin. 1992 erhielt er den Geschwister-Scholl-Preis.