Einführung in die Geschichte der Soziologie - Korte, Hermann
22,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Dieser Band 2 des Einführungskurses Soziologie wird von vier zentralen Fragestellungen bestimmt: 1. Wie wird in den einzelnen Phasen der Entwicklungen und von den einzelnen AutorInnen der Tatsache Rechnung getragen, dass die Gesellschaften, die Menschen miteinander bilden, in einem ständigen Prozess der Veränderung sind (soziale Dynamik)? 2. Wie werden gesellschaftliche Unterschiede erklärt, welche Legitimationen werden für soziale Ungleicheit geliefert? 3. Wie wird mit dem Problem der Ideologie umgegangen, also mit der Tatsache, dass SoziologInnen ihre Aussagen unter jeweils zeittypischen Bedingungen formulieren? 4. Wie ist der Zugang zur Praxis?…mehr

Produktbeschreibung
Dieser Band 2 des Einführungskurses Soziologie wird von vier zentralen Fragestellungen bestimmt: 1. Wie wird in den einzelnen Phasen der Entwicklungen und von den einzelnen AutorInnen der Tatsache Rechnung getragen, dass die Gesellschaften, die Menschen miteinander bilden, in einem ständigen Prozess der Veränderung sind (soziale Dynamik)? 2. Wie werden gesellschaftliche Unterschiede erklärt, welche Legitimationen werden für soziale Ungleicheit geliefert? 3. Wie wird mit dem Problem der Ideologie umgegangen, also mit der Tatsache, dass SoziologInnen ihre Aussagen unter jeweils zeittypischen Bedingungen formulieren? 4. Wie ist der Zugang zur Praxis?
  • Produktdetails
  • Einführungskurs Soziologie
  • Verlag: Springer, Berlin; Springer Fachmedien Wiesbaden
  • 10. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 13. Februar 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 241mm x 169mm x 18mm
  • Gewicht: 487g
  • ISBN-13: 9783658164218
  • ISBN-10: 3658164212
  • Artikelnr.: 47606214
Autorenporträt
Hermann Korte war von 1974 bis 2000 Professor für Soziologie an den Universitäten Bochum und Hamburg. Von 1983 bis 2016 war er Vorstand der Norbert Elias-Stiftung in Amsterdam. Er ist Mitglied des P.E.N.-Zentrums Deutschland.
Inhaltsangabe
Von den Anfängen der Soziologie: Hoffnung auf eine neue Welt.- Der "erste" Soziologe: Auguste Comte.- Die Kolossalfigur des 19. Jahrhunderts: Karl Marx.- Entwicklungen in England und Frankreich am Ende des 19. Jahrhunderts.- Entwicklungen in Deutschland um die Jahrhundertwende.- Der Mythos von Heidelberg: Max Weber.- Deutsche Soziologie zwischen 1918 und 1933 in Köln, Heidelberg und Leipzig.- "Unsere Aufgabe im Leben ist theoretische Arbeit": Die Kritische Theorie der Frankfurt Schule (Soziologie im Exil 1).- "Die Umstände, die sich ändern, sind die Beziehungen zwischen den Menschen selbst." Norbert Elias und die Zivilisationstheorie (Soziologie im Exil 2).- Eine Theorie für alle Fälle. Talcott Parsons, Robert K. Merton und der Strukturfunktionalismus.- Der Neubeginn der Soziologie in Deutschland nach 1945.- Von der skeptischen Generation zur Studentenbewegung.- Historische Grundlagen gegenwärtiger Theoriediskurse.

- Von den Anfängen der Soziologie: Hoffnung auf eine neue Welt

- Der "erste" Soziologe: Auguste Comte

- Die Kolossalfigur des 19. Jahrhunderts: Karl Marx

- Entwicklungen in England und Frankreich am Ende des 19. Jahrhunderts

- Entwicklungen in Deutschland um die Jahrhundertwende

- Der Mythos von Heidelberg: Max Weber

- Deutsche Soziologie zwischen 1918 und 1933 in Köln, Heidelberg und Leipzig

- Die kritische Theorie der Frankfurter Schule

- Norbert Elias und die Zivilisationstheorie

- Eine Theorie für alle Fälle. Talcott Parsons, Robert K. Merton und der Strukturfunktionalismus

- Der Neubeginn der Soziologie in Deutschland nach 1945

- Von der skeptischen Generation zur Studentenbewegung

- Historische Grundlagen gegenwärtiger Theoriediskurse