Sophie Passmann über Frank Ocean / KiWi Musikbibliothek Bd.1 (1 Audio-CD) - Passmann, Sophie
Zur Bildergalerie
8,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
4 °P sammeln
    Audio CD

»Work hard in silence, let your success be your noise.« Frank OceanFrank Oceans Album "Blonde" ist für Sophie Passmann ein Souvenir aus einer Zeit, in der nichts gut war. Und doch ist es das Album ihres Lebens. Es erschien in dem Sommer, in dem sie in Arztpraxen saß, mal ominöse, mal seriöse Pillen nahm, sich hektisch verliebte und alles in allem brachial lebte. Song für Song seziert sie das Album und damit ihre Gefühle. Sophie Passmann zeigt, wie eng Musik mit dem verknüpft ist, was man so Leben nennt.…mehr

Produktbeschreibung
»Work hard in silence, let your success be your noise.« Frank OceanFrank Oceans Album "Blonde" ist für Sophie Passmann ein Souvenir aus einer Zeit, in der nichts gut war. Und doch ist es das Album ihres Lebens. Es erschien in dem Sommer, in dem sie in Arztpraxen saß, mal ominöse, mal seriöse Pillen nahm, sich hektisch verliebte und alles in allem brachial lebte. Song für Song seziert sie das Album und damit ihre Gefühle. Sophie Passmann zeigt, wie eng Musik mit dem verknüpft ist, was man so Leben nennt.
  • Produktdetails
  • Verlag: Roof Music; Tacheles!
  • Anzahl: 1 Audio CD
  • Gesamtlaufzeit: 68 Min.
  • Erscheinungstermin: 28. Februar 2020
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 9783864846403
  • Artikelnr.: 57915638
Autorenporträt
Passmann, Sophie§SOPHIE PASSMANN, 1994 geboren, ist Satirikerin, Autorin und Moderatorin. Ihr Buch Alte weiße Männer stand wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste, sie schreibt eine monatliche Kolumne im ZEIT Magazin, macht einen wöchentlichen Kultur-Podcast und war Ensemble-Mitglied beim Neo Magazin Royale. Sie twittert mehrmals täglich, ohne, dass sie jemand darum bittet.
Trackliste
CD
1Blonde00:05:25
2Nikes00:15:16
3Ivy00:06:07
4Solo00:17:48
5Close to you00:06:03
6Nights00:09:22
7Godspeed00:04:11
8Sunday00:03:19
9Rewind00:00:37
Rezensionen
»Sie [Sophie Passmann] zeigt auf ihre unnachahmliche Weise, wie eng Musik mit dem verknüpft ist, was man so Leben nennt.« jpc-courier 20200526