-7%
6,49 €
Statt 6,99 €**
6,49 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
3 °P sammeln
ab 6,95 €
Statt 6,99 €**
ab 6,95 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Abo-Download
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum Hörbuch-Abo
3 °P sammeln
-7%
6,49 €
Statt 6,99 €**
6,49 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum verschenken
3 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 6,99 €**
-7%
6,49 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
3 °P sammeln
Abo Download
Statt 6,99 €**
ab 6,95 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Abo-Download
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum Hörbuch-Abo
3 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 6,99 €**
-7%
6,49 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum verschenken
3 °P sammeln
    Hörbuch-Download MP3

42 Tage nach Ende des Zweiten Weltkriegs wusste in der Region Schwarzenberg im Erzgebirge niemand so recht, was nun eigentlich geschehen sollte. Offenbar interessierte sich keine der Besatzungsmächte für die Region – weder die Amerikaner noch die Russen marschierten ein. Und so blieb Schwarzenberg über einen Monat lang sich selbst überlassen. Jahre später stellte der Schriftsteller Stefan Heym diese Zeitspanne ins Zentrum seines utopischen Romans, in dem Bewohner der Region die "Republik Schwarzenberg" ausrufen und den Landstrich über mehrere Tage basisdemokratisch selbst verwalten.…mehr

Produktbeschreibung
42 Tage nach Ende des Zweiten Weltkriegs wusste in der Region Schwarzenberg im Erzgebirge niemand so recht, was nun eigentlich geschehen sollte. Offenbar interessierte sich keine der Besatzungsmächte für die Region – weder die Amerikaner noch die Russen marschierten ein. Und so blieb Schwarzenberg über einen Monat lang sich selbst überlassen. Jahre später stellte der Schriftsteller Stefan Heym diese Zeitspanne ins Zentrum seines utopischen Romans, in dem Bewohner der Region die "Republik Schwarzenberg" ausrufen und den Landstrich über mehrere Tage basisdemokratisch selbst verwalten.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in BG, B, A, EW, DK, CZ, D, CY, H, HR, GR, F, FIN, E, LT, I, IRL, NL, M, L, LR, S, R, P, PL, SK, SLO ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Der Audio Verlag
  • Gesamtlaufzeit: 548 Min.
  • Erscheinungstermin: 22.03.2019
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 9783742409805
  • Artikelnr.: 56157408
Autorenporträt
Stefan Heym (1913-2001) floh vor der Nazidiktatur nach Amerika, verließ das Land in der McCarthy-Ära und lebte seit 1952 in der DDR. Seine trotzig-kompromisslose Kritik an Selbstherrlichkeit, Unterdrückung und Zensur machte ihn zur herausragenden Figur, die geliebt und geachtet wurde. Zeitlebens blieb Heym ein Schriftsteller, der seine Kunst an keine Ideologie verriet (Die Zeit). 1994 eröffnete Heym als Alterspräsident mit einem engagierten Plädoyer für Toleranz den deutschen Bundestag.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 04.06.2019

NEUE TASCHENBÜCHER
Eine Utopie für
42 Tage
„Die Republik Schwarzenberg ist nicht mehr auffindbar.“ Kein schlechter erster Satz. Der Roman, der so beginnt und dann die nicht mehr auffindbare Republik wieder zum Leben erweckt, entstand in den frühen Achtzigerjahren in der DDR. Erscheinen konnte er dort erst 1990, nach dem Fall der Mauer. Stefan Heym, gebürtiger Chemnitzer, kannte den sächsischen Teil des Erzgebirges, in dem nach der Kapitulation der Wehrmacht am 8. Mai 1945 ein kleines Gebiet weder von den Amerikanern noch von der Roten Armee besetzt worden war. „Schwarzenberg“ setzt den 42 Tagen ein Denkmal, in denen hier ein antifaschistischer Aktionsausschuss die Macht übernahm. Zum Mikrokosmos der nicht mehr auffindbaren Utopie eines Zusammenspiels von Basisdemokratie und Sozialismus, den der Roman entfaltete, gehören untergetauchte lokale NS-Machthaber und ihre Opfer, russische und amerikanische Offiziere, traumatisierte Entkommene der Dresdner Bombennacht und Nutznießer der Vertreibung der Juden. Die Neuauflage ist eine ideale Lektüre im Jahr der Grundgesetzfeiern, sächsischer Landtagswahlen und des Jubiläums „30 Jahre Mauerfall“.
LOTHAR MÜLLER
Stefan Heym:
Schwarzenberg. Roman. Penguin Verlag,
München 2019.
272 Seiten, 12 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
"Mit seiner rhetorischen Energie fesselt 'Schwarzenberg' bis zum Schluß." F.A.Z.