EUR 21,95
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Versandfertig in 3-5 Tagen
11 °P sammeln

  • Audio CD

1 Kundenbewertung

Zwei Sekunden können das ganze Leben verändern Niemand hat das Mädchen mit dem roten Fahrrad gesehen. Nur der elfjährige Byron, der mit seiner Mutter im Wagen sitzt, als der Unfall im dichten Nebel geschieht. Byron weiß sofort: Er darf keinem etwas davon erzählen. Doch in nur zwei Sekunden ist die ganze Welt aus den Fugen geraten und es wird mehr als ein halbes Leben dauern, bis sie wieder in den Takt kommt. Mit ihrer zarten, glasklaren Sprache zieht uns Rachel Joyce ins Herz der Zeit und erzählt von einem ewigen Sommer, vierzig kurzen Jahren und zwei lebenslangen Sekunden.…mehr

Produktbeschreibung
Zwei Sekunden können das ganze Leben verändern Niemand hat das Mädchen mit dem roten Fahrrad gesehen. Nur der elfjährige Byron, der mit seiner Mutter im Wagen sitzt, als der Unfall im dichten Nebel geschieht. Byron weiß sofort: Er darf keinem etwas davon erzählen. Doch in nur zwei Sekunden ist die ganze Welt aus den Fugen geraten und es wird mehr als ein halbes Leben dauern, bis sie wieder in den Takt kommt. Mit ihrer zarten, glasklaren Sprache zieht uns Rachel Joyce ins Herz der Zeit und erzählt von einem ewigen Sommer, vierzig kurzen Jahren und zwei lebenslangen Sekunden.
  • Produktdetails
  • Verlag: Edel
  • ISBN-13: 9783839812686
  • Artikeltyp: Hörbuch
  • Best.Nr.: 38077304
  • Laufzeit: 420 Min.
  • Erscheinungstermin: 22.11.2013
Autorenporträt
Rachel Joyce weiß, wie man Menschen mit Worten ganz direkt berührt. Die Autorin hat über 20 Original-Hörspiele für die BBC verfasst und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet. Daneben hat sie Stoffe fürs Fernsehen bearbeitet und auch selbst als Schauspielerin für Theater und Film gearbeitet. "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" ist ihr erster Roman. Er erscheint in über 30 Ländern auf der ganzen Welt. Rachel Joyce lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Gloucestershire auf dem Land.
Trackliste
CD 1
1Die hinzugefügte Zeit (Prolog) (1. Teil: Drinnen)00:03:22
2Etwas Schlimmes00:04:12
3Etwas Schlimmes00:05:19
4Etwas Schlimmes00:05:26
5Jim00:04:02
6Glücksbringer00:04:24
7Glücksbringer00:05:14
8Glücksbringer00:02:34
9Was alles getan werden muss00:03:24
10Die Verrenkungskünstlerin00:05:08
11Die Verrenkungskünstlerin00:05:14
12Der orangefarbene Hut00:05:09
13Der orangefarbene Hut00:05:15
14Der orangefarbene Hut00:04:50
15Noch einmal davongekommen00:04:34
16Noch einmal davongekommen00:04:04
17Noch einmal davongekommen00:03:50
CD 2
1Ein Abgang00:04:18
2Ein Abgang00:05:20
3Ein Abgang00:04:54
4Teich00:05:46
5Pflanzung00:04:09
6Mütter und Psychologie00:05:12
7Mütter und Psychologie00:04:34
8Mütter und Psychologie00:04:07
9Noch ein Unfall00:04:38
10Noch ein Unfall00:05:27
11Noch ein Unfall00:04:54
12Das Versehen00:04:03
13Das Versehen00:04:23
14Das Versehen00:04:06
15Die Verbrennung der Vergangenheit00:05:18
16Die Verbrennung der Vergangenheit00:04:43
CD 3
1Eine sehr gute Idee (2. Teil: Draußen)00:04:53
2Eine sehr gute Idee00:05:07
3Eine sehr gute Idee00:05:07
4Eine sehr gute Idee00:04:36
5Engel00:05:15
6Engel00:05:15
7Engel00:04:14
8Zwei Stiche00:04:21
9Zwei Stiche00:04:18
10Zwei Stiche00:03:21
11Der Weihnachtsmann00:05:04
12Der Nachmittagsbesuch00:04:49
13Der Nachmittagsbesuch00:05:34
14Der Nachmittagsbesuch00:04:31
15Der Nachmittagsbesuch00:04:00
Rezensionen
"Lesen! Weils ans Herz geht." Karoline Laarmann, Westdeutscher Rundfunk, 1 LIVE, 21.11.2013 "Vierhundert und ein paar mehr Seiten habe ich in sechs Stunden gelesen. Lesen müssen, denn aufhören wollte ich auf keinen Fall." Christine Westermann, WDR Fernsehen (Frau TV), 21.11.2013 "Mit einem beeindruckenden (sprachlichen) Gespür für die leisen Zwischentöne menschlichen Miteinanders schreibt Rachel Joyce einen Roman über die Macht von Vergangenheit und Zeit." Literaturen.de, 15.12.2013 " Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte ist ein subtiler und manchmal auch verstörender Roman. [ ] radikal in seiner Betrachtung menschlichen Scheiterns." Brigitte Woman, 1/2014 "sensibles Drama" Joy, 1.12.2013 "Diesen wunderbaren Roman durchzieht eine lautlose Spannung und bittersüße Melancholie. Er brennt sich in die Herzen der Leser ein." Peter M. Hetzel, SAT.1 Frühstücksfernsehen, 18.2.2014 "Das Buch ist eine wunderbare Lektüre, anrührend, dabei auch humorvoll und am Ende mit einer gehörigen Portion Hoffnung gekrönt." Margarete von Schwarzkopf, Norddeutscher Rundfunk, NDR 1, 3.12.2013 "Die britische Schriftstellerin Rachel Joyce beweist erneut, dass sie es meisterhaft versteht, großartige Charaktere zu entwickeln." Maxi, 1/2014
Lesen! Weils ans Herz geht.