9,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
5 °P sammeln


    Audio CD

33 Kundenbewertungen

Maries Todfeindin Hulda lässt sie entführen und täuscht ihren Tod vor. Wird es Maries Mann gelingen, Frau und Kinder wiederzufinden?

Produktbeschreibung
Maries Todfeindin Hulda lässt sie entführen und täuscht ihren Tod vor. Wird es Maries Mann gelingen, Frau und Kinder wiederzufinden?
  • Produktdetails
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Anzahl: 6 Audio CDs
  • Gesamtlaufzeit: 386 Min.
  • Erscheinungstermin: 28. Mai 2010
  • ISBN-13: 9783785743515
  • Artikelnr.: 27915155
Autorenporträt
Iny Lorentz ist ein Pseudonym des deutschen Schriftstellerehepaares Ingrid Klocke und Elmar Wohlrath. Weitere Pseudonyme der beiden Autoren sind u.a. Eric Maron sowie Anni Lechner. Ingrid Klocke wurde 1949 in Köln geboren. Sie besuchte dort die Schule und machte eine Ausbildung zur Arzthelferin. Ihr Abitur holte sie am Abendgymnasium nach. Sie ließ sich zur Programmiererin ausbilden. 1980 zog sie aus persönlichen Gründen nach München und war dort bei einer Versicherung beschäftigt. Sie begann schon früh mit dem Schreiben und hatte später die Gelegenheit, Kurzgeschichten in Zeitschriften zu veröffentlichen. Ihren Weg als Autorin markierte ein Kinderbuch, das sie mit ihrem Mann verfasst hat, wie auch mehrere Bücher zu Fernsehserien. Ihr Ehemann Elmar Wohlrath stammt aus Bayern und arbeitete bei demselben Unternehmen. Sie sind seit 1982 verheiratet und haben keine Kinder.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur TAZ-Rezension

"Langatmig und -weilig" findet Rezensentin Kirsten Riesselmann diesen Historienschmöker, der ihren Informationen zufolge im 15. Jahrhundert im Huren- und Sklavenhändlermilieu spielt. Auch das sich "affengleich von einer  pornografisch-derben Stelle zur nächsten" Schwingen findet sie wenig erregend. Sprachlich bietet das Buch der sichtlich lektürestrapazierten Rezensentin nur "dröge vor sich hinplätschernde Gesteltzheit". Die Tatsache, dass sich das Buch seit Wochen in den Top Ten der Bestsellerlisten tummelt, kommentierte sie mit gemurmelten Mutmaßungen über den "Zusammenhang von Fliege und Scheißhaufen".

© Perlentaucher Medien GmbH