Geschichte Hanaus - Rauch, Günter

24,80
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

"Unbestreitbar fesselt die erzählte Geschichte ... die Leser immer noch am meisten."(Geschichte in der Kulturarbeit der Städte, 1991)
Mit seiner dreibändigen "Geschichte Hanaus" legt Günther Rauch, langjähriger Leiter des Hanauer Kulturamts, promovierter Historiker und ausgewiesener Kenner der Hanauer Historie, erstmals eine bislang schmerzlich vermisste Geschichte der Stadt an Main und Kinzig in der Zusammenschau vor. Erzählerisch gelingt es ihm, die Bahnen, in denen die Entwicklung Hanaus abgelaufen ist, in die Kulisse der größeren historischen Zusammenhängeh zu stellen. Vielen heutigen…mehr

Produktbeschreibung
"Unbestreitbar fesselt die erzählte Geschichte ... die Leser immer noch am meisten."(Geschichte in der Kulturarbeit der Städte, 1991)

Mit seiner dreibändigen "Geschichte Hanaus" legt Günther Rauch, langjähriger Leiter des Hanauer Kulturamts, promovierter Historiker und ausgewiesener Kenner der Hanauer Historie, erstmals eine bislang schmerzlich vermisste Geschichte der Stadt an Main und Kinzig in der Zusammenschau vor.
Erzählerisch gelingt es ihm, die Bahnen, in denen die Entwicklung Hanaus abgelaufen ist, in die Kulisse der größeren historischen Zusammenhängeh zu stellen. Vielen heutigen Hanauerinnen und Hanauern, deren Herkunft so mannigfaltig ist wie nie zuvor, wird es interessant, vielleicht staunenswert vorkommen, in was für einer Stadt, in welch historisch tiefgründigem Umfeld sie leben.

"Eine Hanauer Geschichte war überfällig, und die Aufgabe reizte mich."
(Günther Rauch)
  • Produktdetails
  • Verlag: Cocon Verlag
  • Seitenzahl: 454
  • Erscheinungstermin: 22. November 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 246mm x 174mm x 32mm
  • Gewicht: 1443g
  • ISBN-13: 9783863143206
  • ISBN-10: 3863143205
  • Artikelnr.: 46930321
Rezensionen
Besprechung von 28.11.2016
Der "Rauch" folgt auf den "Zimmermann"

Hanau bekommt nach Jahren wieder ein neues Standardwerk zur Stadtchronik. Es verwebt die Stadtgeschichte mit den Weltläuften.

lu. HANAU. Die Stadt Hanau hat ein neues Geschichtswerk. Mehr als 100 Jahre ist es jetzt her, dass die große Chronik von Ernst Julius Zimmermann erschienen ist. Seitdem galt sie als der maßgebliche Band zur Dokumentation der Geschehnisse in Hanau über die vergangenen Jahrhunderte hinweg. Doch die Geschichte hat "den Zimmermann" längst überholt. Nicht nur, dass die vergangenen Jahrzehnte fehlen, auch der Blickwinkel auf viele geschichtlichen Ereignisse hat sich verändert. Nun aber gibt es eine Neuerscheinung in Hanaus Traditionsverlag Cocon, die nach den Worten von Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) mit Sicherheit zum neuen Standardwerk der Hanauer Geschichte werden wird.

Es stammt aus der Feder des Historikers und ehemaligen Kulturamtsleiters Günter Rauch. Eigentlich sollte es nur eine "kleine Geschichte" von Hanau werden, doch über die Jahre entstand eine monumentale Arbeit mit mehr als 1200 Seiten. Der erste Band mit rund 450 Seiten liegt aktuell vor, die beiden anderen sind nach den Worten Rauchs schon verfasst und sollen in den Jahren 2017 und 2018 veröffentlich werden. Band 1 trägt den Titel "Geschichte Hanaus: Von den Anfängen bis zum Tod Graf Philipp Ludwigs II. von Hanau-Münzenberg (1612)".

Rauch beginnt mit der Vor- und Frühgeschichte der Region. Die nächsten Kapitel behandeln die Zeit der Römer, der Völkerwanderung, der Merowinger und der Karolinger. Weiter geht es mit dem Hochmittelalter, der Grafschaft Hanau bis zum Ende des Mittelalters und mit der Zeit der Revolution. Der Band endet mit der Neustadtgründung Hanaus unter Philipp Ludwig II. Der vermutlich im nächsten Herbst erscheinende zweite Teil behandelt die Spanne vom Dreißigjährigen Krieg bis zur Zerstörung der Stadt am 19. März 1945. Mit dem aktuellen Stadtumbau und der Nachkriegsgeschichte wird der dritte Band enden, der für das Jahr 2018 angekündigt ist. Die Idee für eine neue Betrachtung der Geschichte Hanaus kam Rauch in den achtziger Jahren, damals war der promovierte Historiker mit der Leitung des städtischen Kulturamts betraut.

Eines Tages fiel ihm ein schmales Büchlein in die Hand mit dem Titel "Eine kleine Geschichte Hanaus", das die wesentlichen Ereignisse der Vergangenheit knapp dokumentierte. Rauch wurde klar, dass es außer diesem Bändchen und dem großen "Zimmermann", der die Geschichte von der Verleihung der Stadtrechte im vierzehnten Jahrhundert bis Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts beschreibt, keine aktuelle und komplette historische Darstellung Hanaus gab. Die Stadt und ihre Geschichte hätten mehr verdient, befand der damalige Kulturamtsleiter.

Bei seinem Vorhaben, diese Lücke zu schließen, konnte Rauch auf viele Schriften des regen Hanauer Geschichtsvereins zurückgreifen, in denen die einzelnen Facetten der Stadtgeschichte ausgiebig behandelt wurden. Wertvolle Fundgrube waren zudem das Hanauer Stadtarchiv und das Regierungsarchiv in Marburg.

Noch in seinen Berufsjahren fing Rauch mit der Recherche und der Sammlung von Material an. Richtig in Schwung kam die Arbeit an der Chronik aber erst nach seinem Eintritt in den Ruhestand vor 16 Jahren. Praktisch vom ersten Tag an nach der Pensionierung saß Rauch am Schreibtisch. Er nahm sogar Computerkurse, um die Texte besser schreiben zu können. Was er verfassen wollte, war mehr als eine Chronik, die Ereignisse aneinanderreiht.

Der Autor will, wie er sagt, den Lesern zeigen, wie eng das Leben in Hanau mit dem Lauf der Weltgeschichte verwoben war und ist. Deshalb legte Rauch großen Wert auf die Darstellung des jeweiligen historischen Rahmens. So wird seine Hanau-Historie auch zur Beschreibung der Weltgeschichte. Auch ein weiteres wichtiges Anliegen des Autors scheint gelungen: eine ansprechende und kurzweilige Lektüre vorzulegen, um den Lesern einen einfachen Zugang zur Historie zu eröffnen.

Herausgeber der drei Bände ist die Stadt Hanau, die redaktionelle Betreuung übernahm der städtische Fachbereich Kultur, Sponsor ist die Sparkasse Hanau. Für seine jahrelange Arbeit verzichtet der inzwischen einundachtzigjährige Rauch auf ein Honorar. Er sei ja nicht am Verhungern, sagt er scherzhaft und freut sich darüber, dass der dicke und reichbebilderte Band zum erschwinglichen Preis von 24,80 Euro im Buchhandel zu haben ist. Oberbürgermeister Kaminsky wertet Rauchs Engagement als große kommunalpatriotische Leistung, die die Stadt noch auf ihre Weise werde zu würdigen wissen.

Die Band 1 der "Geschichte Hanaus" von Günter Rauch ist im Cocon Verlag erschienen (ISBN 978-3-86314-320-6). Am morgigen Dienstag (29. November) wird er von 18 Uhr an im Kulturforum Hanau auf dem Freiheitsplatz vorgestellt.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr