-23%
16,99
Bisher 22,00**
16,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 22,00**
16,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 22,00**
-23%
16,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 22,00**
-23%
16,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub

5 Kundenbewertungen


Vereinfachung - ein Megatrend Liebe Leserin, lieber Leser! Mit einem vollmundigen Spruch hatten wir die erste Auflage von "simplify your life" im Herbst 2001 eingeleitet: "Das Buch, das Sie hier in Händen halten, wird eins der wichtigsten Bücher in Ihrem Leben werden." Anderthalb Jahrzehnte später könnten wir noch vollmundiger werden: "Das Buch, das Sie hier in Händen halten, ist für viele Menschen eins der wichtigsten Bücher in ihrem Leben geworden." Immer wieder erzählen uns Menschen, dass "simplify" für sie ein Wendepunkt war. Sie haben sich von Sachen getrennt, die sie belastet haben. Sie…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 37.11MB
Produktbeschreibung
Vereinfachung - ein Megatrend Liebe Leserin, lieber Leser! Mit einem vollmundigen Spruch hatten wir die erste Auflage von "simplify your life" im Herbst 2001 eingeleitet: "Das Buch, das Sie hier in Händen halten, wird eins der wichtigsten Bücher in Ihrem Leben werden." Anderthalb Jahrzehnte später könnten wir noch vollmundiger werden: "Das Buch, das Sie hier in Händen halten, ist für viele Menschen eins der wichtigsten Bücher in ihrem Leben geworden." Immer wieder erzählen uns Menschen, dass "simplify" für sie ein Wendepunkt war. Sie haben sich von Sachen getrennt, die sie belastet haben. Sie haben einen Arbeitgeber verlassen, der sie unglücklich gemacht hat. Sie haben aus einem diffusen, komplizierten Durcheinander zu größerer Klarheit gefunden. Dass das gelungen ist, lag natürlich nicht allein an unserem Buch. Es lag an der inneren Kraft, zu der diese Menschen gefunden haben. Wir waren nur Auslöser, Wegweiser, Mutmacher. Nach anderthalb Jahrzehnten "simplify" ist indes auch klar: Sich das immer komplizierter werdende Leben einfacher zu machen, ist mehr als nur eine Mode. Es ist eine Idee, die aktuell bleibt. Soziologen verwenden dafür den Begriff Megatrend. Typische Megatrends sind Digitalisierung, Geschlechterangleichung, Globalisierung, Ökologie oder Mobilität. So wird auch der Begriff "Vereinfachung" seinen Charme und seine Kraft in Zukunft behalten. Keine Firma wird je wieder damit werben, dass ihre Produkte komplizierter sind als die ihrer Konkurrenz. Kein Politiker wird je Wählerstimmen dafür bekommen, dass er ein komplizierteres Steuersystem einführen wird als seine Vorgänger. Vereinfachung wird dabei von zwei Seiten betrieben: Regierungen, Gesellschaft und Unternehmen bemühen sich (nicht immer mit Erfolg), Strukturen zu vereinfachen. Zugleich versuchen einzelne Menschen, sich ihr eigenes Leben inmitten einer komplizierten Umgebung einfacher zu machen. Wichtig ist uns dabei der Komparativ: "einfacher" und "glücklicher". Ein vollkommen "einfaches" Leben, in dem Sie endgültig "glücklich" sind, gibt es nicht. Das ist wahrscheinlich gut so, denn wäre so ein Leben noch lebendig? Doch die Richtung sollte stimmen. Es ist schön, wenn man sagen kann, der eigene Alltag sei einfacher geworden und man sei heute glücklicher als vor zehn Jahren. Wichtig ist uns auch der englische Begriff "simplify". Das Wort "einfach" hat im Deutschen einen Beigeschmack. Populistische Politiker bieten "einfache" Lösungen für die schrecklichen Herausforderungen einer immer globaler werdenden Gesellschaft an. Sie bieten "einfache" Rezepte gegen den Terror und die Verrohung der Sitten. Von diesem Hautgout haben wir uns von Anfang an distanziert, indem wir ein englisches Wort gewählt haben, das unbelastet war. Von der grässlichen Hau-drauf-Doktrin stammtischnaher Vereinfacher wollen wir nach wie vor nichts wissen. Die globalisierte Welt ist komplex und braucht differenzierte, wohl überlegte Antworten. Das geht nicht von heute auf morgen. Aber wir glauben, dass es für jede noch so komplexe Herausforderung eine Lösung gibt. Von unseren Vätern und Großvätern haben wir gelernt, dass diese Lösung niemals liegen kann in Krieg, Abschottung und Feindbildern. Einem anderen Volk oder einer anderen Religion den Krieg zu erklären ist einfach. Aber einen Krieg zu führen ist immer schrecklich und führt niemals zu einer Lösung. Auch der komplizierteste Frieden ist immer noch einfacher als der simpelste Krieg. Besonders freut uns, dass "simplify your life" in über 40 Sprachen übersetzt wurde und damit ein weltweiter Bestseller geworden ist, wie es ihn nur selten gibt. Aus ein paar dieser vielen Länder (leider nicht aus allen) erhielten wir Einladungen. Dort in Japan, Südkorea und den Niederlanden erlebten wir etwas Überraschendes: Unser Buch war vor allem deshalb übersetzt worden, weil man uns Deutsche als gute Vereinfacher betrachtet. Wir selbst finden uns ja eher kompliziert. Aber international engagiert man zur Organisation hochkomplexer Strukturen (Großhotels, Großbaustellen, Großveranstaltungen) gern einen Deutschen. Vielleicht entdecken Sie bei der Lektüre unseres Buchs auch dieses simplify-Gen in sich - ganz egal, aus welchem Land Sie und Ihre Vorfahren stammen. Mit diesem Buch möchten wir Sie einladen, sich der Lebenskunst zu widmen. Kultivieren Sie Ihre Fähigkeit, das volle Potenzial Ihres Lebens auszuschöpfen. Das alte Wort dafür ist "Sinn". Den Sinn Ihres Lebens kann Ihnen niemand von außen geben, sondern er liegt in Ihnen. Wie eine Knospe tragen Sie ihn in sich. Sinnvoll leben heißt, die eigenen Möglichkeiten optimal zu entwickeln und den Platz in der Gemeinschaft einzunehmen, an dem Sie sich selbst und die Gemeinschaft optimal weiterbringen - die bestmögliche Balance also von Selbst- und Nächstenliebe. Wenn Sie den im Folgenden beschriebenen simplify-Weg gehen, werden Sie sich dem Ziel Ihres Lebens nähern. Sie werden sich innerlich und äußerlich verändern. Sie werden von anderen Menschen angesprochen werden, warum Sie so glücklich aussehen. Sie werden neue Kontinente in sich entdecken. Ihnen werden Kräfte zuwachsen, von denen Sie keine Ahnung hatten. Sie werden einen Grad an körperlicher Zufriedenheit haben, den Sie noch nicht kannten. Sie werden materiell besser dastehen. Genau die Menge Geld zu haben, die Sie brauchen, ist ein selbstverständliches Nebenprodukt des simplify-Weges. Sie werden von Ihren Mitmenschen geschätzt und geliebt werden, und Sie werden sich in sich selbst wohl fühlen. Das Thema dieses Buches ist groß, doch genau deswegen wagen wir es, Ihnen Großes zu versprechen. Der simplify-Weg heißt nicht nur so, er ist es auch. Viele Menschen finden den Sinn ihres Lebens nicht, weil sie zu komplizierte Fragen stellen. Weil sie nicht ahnen, wie einfach es eigentlich ist. Die vorliegende Überarbeitung von "simplify your life" ist die bisher umfangreichste. Viele Tipps waren nicht mehr zeitgemäß, die technischen Möglichkeiten haben sich in den letzten 15 Jahren rasant weiterentwickelt. Am bittersten waren die Veränderungen in Kapitel 2, wo es um die Finanzen geht. Da waren wir am Beginn des jungen Jahrtausends noch sehr viel optimistischer, als man das heute sein darf. Aber das bedeutet keinesfalls, dass in diesem Kapitel jetzt Pessimismus herrscht. Im Gegenteil - eine positive Sicht aufs Leben gehört für uns nach wie vor zur Grundidee des simplify-Weges. Deshalb wird diese Ausgabe auch durchstrahlt von der stimmungsaufhellenden Druckfarbe Gelb. Wenn Sie bis hierher gelesen haben, haben Sie den simplify-Weg bereits begonnen. Wir wünschen Ihnen viel Neugierde und Lebenslust bei den weiteren Schritten. Werner Tiki Küstenmacher Prof. Dr. Lothar Seiwert Gröbenzell und Heidelberg, im Herbst 2016 Der simplify-Weg Was verbinden Sie mit simplify? Was geht Ihnen als Erstes durch den Kopf, wenn Sie das Wort "Vereinfachung" hören? Für viele Menschen ist es ein von Natur aus positiver Begriff. Beim Wort "simplify" nicken sie verstehend und lächeln. Denn sie leiden unter der Kompliziertheit des Lebens, die unaufhörlich zuzunehmen scheint. Als das Buch "simplify your life" 2001 erschien, klagten die Menschen über die abschreckend dicke Bedienungsanleitung ihres Handys. Bei einer Überarbeitung des Buchs 2008 haben wir die undurchschaubaren Mechanismen der Weltwirtschaft als Beispiel für Kompliziertheit angeführt, denn viele hatten dadurch an der Börse Geld verloren. 2016 fällt den meisten dazu Terrorismus und das Elend der Flüchtlinge ein. Was es in den nächsten Jahren sein wird, wissen wir nicht, aber wir ahnen: Unkomplizierter wird diese Welt nicht werden. Die Menschen werden auch in Zukunft unter der stillschweigenden Forderung "mehr, mehr, mehr" leiden. Sie werden mit ständig wachsenden Möglichkeiten konfrontiert. Für viele Zeitgenossen bedeutet die Überfülle des Angebots in einem Großmarkt nicht Befreiung, sondern Belastung. Sie leiden unter den ständig steigenden Anforderungen in ihrem Beruf, unter der ausgesprochenen oder unausgesprochenen Drohung: Mach mit, oder du bist draußen. Einige Menschen fragen beim Begriff simplify allerdings auch: "Warum soll ich mein Leben vereinfachen?" Sie empfinden das Angebot "einfacher und glücklicher" als ein weiteres "noch mehr". Sie wittern hinter "vereinfachen" eine weitere Forderung: "Jetzt muss ich also auch noch das Vereinfachen lernen." Das erinnert an den Kalauer des Nürnberger Komikers Herbert Hiesel: "Meine Frau, die kocht doch so gut - und jetzt muss ich dazu noch diese Diät essen!" simplify ist - auch wenn Sie in diesem Buch eine Menge 5-Punkte-Programme und To-do-Listen finden werden - im Kern ein Nicht-Tun. simplify ist das Gegenteil einer Forderung. Es ist ein Angebot. Eine Fähigkeit, die Sie längst besitzen. Im Grunde ist der Mensch ein simplify-Lebewesen. Wenn Sie im Zoo oder in der freien Wildbahn unsere nächsten Verwandten, die Affen, beobachten, werden Sie deren grandiose Fähigkeiten zum stundenlangen Herumhängen, Spielen und Nichtstun entdecken. simplify in seiner Urform: einfach da sein. Einfachheit - ein Grundbedürfnis des Menschen Kurioserweise entspringen so gut wie alle komplizierten Tätigkeiten, Erfindungen und Ansprüche in unserem Leben dem Urbedürfnis nach Einfachheit, eben diesem Wunsch nach Herumhängen und Nichtstun. Jeder würde gern ein bisschen mehr Geld verdienen, damit er sich ein Polster schaffen kann, eine Sicherheit für ein späteres bequemes und komfortables Leben mit Spielen und Entspannung. Man baut sich ein schönes Haus mit Garten, um dort nach den Mühen des Bauens und Einrichtens zufrieden auf dem Sofa oder der Gartenbank zu sitzen und nichts zu tun. Die komplizierte Spülmaschine wurde erfunden, um die Zeit des lästigen Abwaschs mit etwas Netterem, Entspannendem zu verbringen. Die Gründung der Baubehörde entspringt dem Wunsch, Streitigkeiten vorab zu klären oder ganz zu vermeiden, damit wir unsere Zeit nicht durch lästige Fehden mit dem Nachbarn vertun. Altersvorsorge, Grunderwerb, Haushaltsgeräte, Bürokratie und vieles, vieles aus unserer komplizierten Welt wurde geschaffen, damit wir es einfacher haben und glücklicher sind. Aber die gute Absicht ist in vielen Fällen aus dem Blick geraten. Aus dem Traum vom finanziellen Ruhekissen im Alter ist ein unerfreulicher Verteilungskampf zwischen den Generationen und den Einkommensschichten geworden. Ein Eigenheim kann zu einer Vollzeitbeschäftigung für die Bewohner werden. Und beim Thema Verwaltung, die sich stellenweise zu einer Macht gegen die verwalteten Bürger formiert hat, ist wohl jeder mit eigenen Erfahrungen gesegnet. Aus dem Streben nach Einfachheit ist also vielfach eine Geschichte nachwachsender Komplexität geworden. Der simplify-Weg versucht, diese fatale Dynamik umzukehren und zum eigentlichen Zweck des Lebens zurückzukehren. Dieser Zweck ist die Einfachheit, in der sich die Summe eines erfüllten und gereiften Lebens gelassen widerspiegelt. Befinden Sie sich gerade in einer verwirrenden und komplexen Phase Ihres Lebens, dann mag Ihnen dieses Ziel paradox erscheinen. Doch auf dem Höhepunkt der Kompliziertheit ist die Sehnsucht nach Einfachheit am größten. Beim simplify-Weg geht es darum, in jedem Ihrer Lebensbereiche eine Art Schneise zu schlagen und einen Aha-Effekt auszulösen: Es geht auch einfach! Die Umkehrung der Dynamik ist indes kein Weg zurück, keine Nostalgie à la "Zurück zur guten alten Zeit" und kein Rousseausches "Zurück zur Natur". Der simplify-Weg sucht die Einfachheit, die vor Ihnen und in Ihnen liegt. Eine Art fortgeschrittener Einfachheit, die erst möglich wurde durch die vielen komplizierten Anstrengungen von uns und unseren Vorfahren. Auf Ihrem persönlichen simplify-Weg nutzen Sie Ihre Lebenserfahrung und die Fehler, die Sie gemacht haben. simplify kann man nicht fertig kaufen. Es ist das Ergebnis eines spannenden und unverwechselbaren Weges. simplify ist das Juwel am Ziel einer Reise - wobei die Reise damit keineswegs zu Ende ist. Die Reise verläuft dabei vom Äußeren zum Inneren. Deswegen starten wir den simplify-Weg bei Ihrem Arbeitstisch, bei Ihrer Wohnung, Ihren Finanzen und der Organisation Ihrer Zeit. Es geht weiter bei Ihrer körperlichen und mentalen Fitness. Danach führt der Weg zu Ihren sozialen Beziehungen, von den eigenen Eltern und Kindern bis zu Freunden, Kollegen und Bekannten. Der großen partnerschaftlichen Liebe haben wir ein eigenes Kapitel gewidmet. Am Ende des simplify-Weges geht es um die Struktur Ihrer Persönlichkeit und schließlich um die ganz großen Fragen - um Leben und Sterben, Spiritualität und Sinn. Freuen Sie sich auf eine spannende Reise und beginnen Sie Ihren simplify-Weg mit einem Traum. Ihr simplify-Traum: Erste Nacht Sie träumen, ein Unsichtbarer nähme Sie bei der Hand und führte Sie aus dem Raum, in dem Sie sich gerade befinden. Blaugrauer Nebel umgibt Sie, in der Ferne ist das Licht eines neuen Tages zu ahnen. Schwer zu sagen, ob Sie schweben oder gehen oder welche Richtung Sie nehmen. Doch dann spüren Sie, wie Sie an einem Ihnen sehr vertrauten Ort angekommen sind. Ein stattlicher Bau erhebt sich vor Ihnen, wie eine Pyramide, und Sie wissen, dass es Ihre eigene Lebenspyramide ist. Die Höhe ist nur zu ahnen, die Spitze ist noch verborgen im kühlen Morgennebel. Das Stufenpyramiden-Modell Der simplify-Weg lässt sich mit einer Pyramide vergleichen: Der Weg zum einfachen, klaren Kern, dem Wesentlichen unseres Lebens, führt über acht Stufen, die die verschiedenen Lebensbereiche symbolisieren. Der Weg nach oben ist dabei zugleich ein Weg nach innen. Er gelingt, wenn Sie auf jeder Stufe mindestens einen Durchbruch erreichen. Dabei kommt es nicht auf die Reihenfolge an. Sie können unten beginnen oder in der Mitte oder irgendwo sonst. Unsere Erfahrungen zeigen allerdings, dass der Wunsch nach Einfachheit meist auf der untersten Ebene beginnt: bei dem Durcheinander auf Ihrem Schreibtisch und in Ihrer Wohnung. Deshalb startet unser Überblick über die acht simplify-Stufen bei einem ausgesprochen materiellen Thema: dem Aufräumen. Stufe 1: Ihre Sachen Damit ist alles gemeint, was Sie besitzen. Aus dem Jahr 2000 stammt eine Statistik, dass es im westlichen Durchschnittshaushalt 10000 Gegenstände gäbe. Regina Lark, eine professionelle Aufräumerin aus den USA, geht von einem Mittelwert von 300000 Gegenständen aus. Es ist wohl eine Sache der Zählweise - wenn Sie jede Büroklammer und jeden Nagel einzeln zählen, wird es schnell sehr viel. Auf Ihrem Schreibtisch sollten Sie jedenfalls die erste Schneise schlagen und das herrliche Gefühl genießen, dass Sie Ihren Papierkram beherrschen und nicht Ihr Papierkram Sie. Dann geht es weiter zu Kleiderschrank, Wohnung, Garage, Auto - wobei es keine Trennung gibt zwischen Ihren privaten Utensilien und denen, die Sie an Ihrem Arbeitsplatz haben. Stufe 2: Ihr Geld Finanzen sind virtuelle Sachen, potenzielle Materie. Klarheit bei Geldangelegenheiten zu gewinnen ist häufig viel schwieriger, als das Durcheinander in einer Wohnung aufzuräumen. Denn hier geht es nicht nur um Bargeld und Kontostände, sondern auch um Schulden und Darlehen - und vor allem um erlernte Verhaltensweisen und mentale Blockaden im Umgang mit Geld. Ein reizvolles Feld zum Vereinfachen! Stufe 3: Ihre Zeit Eigentlich einfach: Jeder Mensch hat 24 Stunden pro Tag zur Verfügung. Die Frage ist nur, über wie viel davon er wirklich frei verfügen kann. Ehepartner, Kinder, Kunden, Chef, Kollegen, Verwandte jeder will seinen Anteil Ihrer Zeit. Dazu kommen die alltäglichen Routinen und Pflichten, Hobbys, Liebhabereien, und vielleicht eine geheime Leidenschaft. Wo aber bleibt die Zeit, die Sie ganz für sich selbst haben - einfach zum Zu-sich-Kommen, zum Nachdenken, zum Nichtstun? Auch hier können Sie Ordnung schaffen, vereinfachen und damit Ihrem simplify-Kern einen weiteren wichtigen Schritt näher kommen. Stufe 4: Ihre Gesundheit Ihr intimster Besitz ist Ihr Körper. Wir Menschen konzentrieren uns leider oft erst darauf, wenn er nicht mehr klaglos funktioniert. Bei Kranken dreht sich alles um den Körper, dann verdrängt er alle anderen scheinbar so wichtigen Lebensbereiche. Der simplify-Weg zeigt, wie Sie zu einem gesunden Miteinander von Körper und Geist gelangen, damit Sie Krankheiten langfristig vermeiden und was Sie tun können, wenn Sie doch krank werden. Außerdem Thema: ein gesundes Verhältnis zu Ihrer eigenen Sexualität. Stufe 5: Ihre Mitmenschen Das soziale Netz Ihrer Umgebung, neudeutsch gern "Network" genannt, kann zur Quelle eines schrecklich komplizierten Lebens werden: Intrigen, Streit, Mobbing, Neid sind die negativen Auswüchse. Aber auch freundschaftliche Beziehungen oder soziales Engagement können kompliziert werden - wenn Sie sich davon auffressen lassen, nur noch für Ihre Mitmenschen da sind und Ihre eigenen Bedürfnisse verdrängen. Der Aufräumvorgang des simplify-Weges klärt und vereinfacht Ihre Beziehungen. Er macht Sie frei für die menschlichen Kontakte, die Sie bereichern und weiterbringen. Er hilft Ihnen, das Verhältnis zu Ihren Eltern und anderen Verwandten zu entkrampfen. Ja, er lässt Sie sogar hinaussehen über Ihre eigene Lebenszeit. Stufe 6: Ihr Partner Hinter dieser hohen Einstufung der Liebe steckt die Überzeugung, dass sich der Mensch am nächsten kommt, wenn er einem Du begegnet. Das Du muss nicht zwingend der Ehepartner oder Lebensgefährte sein. Bei religiös orientierten Menschen kann das die Begegnung mit dem Du Gottes sein, bei allein lebenden Menschen das Du von Verwandten, Freunden oder anderen wichtigen Beziehungen. Eine besondere Stärke des simplify-Weges auf dieser Stufe: Er macht Schluss mit der unsinnigen Behauptung, dass Erfolg im Beruf zwangsläufig verbunden ist mit einer Belastung Ihrer Ehe oder Partnerschaft. Stufe 7: Ihr Ich Ganz oben auf der Stufenpyramide des simplify-Weges findet sich ein Raum ganz eigener Art. Über dem Eingang steht Ihr Lebensziel, Ihre persönliche Vorstellung von Erfüllung und Glück, der Sinn Ihres Lebens. Im Inneren des Raumes, so werden Sie am Ende Ihrer simplify-Reise feststellen, herrscht absolute Einfachheit. Und doch ist der Raum nicht leer, sondern mit Ihrer unverwechselbaren Persönlichkeit gefüllt. Hier werden Sie viel mehr als nur sich selbst begegnen. Und wenn Sie aus diesem Raum wieder heraustreten, werden Sie eine wunderbare Verwandlung erleben. Stufe 8: Ihre Spiritualität Hier geht es um den Bereich des Geistigen, Religiösen, Spirituellen. Stellen Sie sich vor, Ihre Lebenspyramide wäre nach oben offen. Von dieser Öffnung bekommt der ganze Bau seine Energie, aber auch seine Struktur. Was wir als achte Stufe bezeichnen, ist kein eigenes Stockwerk, sondern durchzieht Ihr gesamtes Lebensbauwerk. Doch wie alle sieben sichtbaren Bereiche kann sich auch die spirituell-religiöse Dimension Ihres Lebens verändern und entwickeln. Die simplify-Ideen des Weglassens Jede simplify-Idee, die wir Ihnen vorstellen werden, basiert auf einem einfachen Prinzip: Weniger ist mehr. Weniger erreichen Sie, wenn Sie die Spirale zum Komplizierten einfach umdrehen. Dafür haben wir ein Wortspiel strapaziert, das im Deutschen in fast allen Sachgebieten funktioniert. Die Vorsilbe "ent-" kehrt den nachfolgenden Begriff um: statt Verdoppeln Entdoppeln, statt Gerümpel Entrümpeln, statt Verspannung Entspannung, statt Beschleunigung Entschleunigung - alle meine "Ent-"lein sozusagen. Integrieren Sie diese "Ents" nach und nach in Ihren Alltag, und Sie werden merken, dass Sie sich damit schon mitten auf Ihrem simplify-Weg befinden.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in D, A ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Campus Verlag
  • Seitenzahl: 453
  • 2016
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783593433615
  • ISBN-10: 3593433613
  • Artikelnr.: 44419038
Autorenporträt
Marion Küstenmacher, geboren 1956, Theologin und Germanistin, lebt in der Nähe von München und hat drei Kinder. Viele Jahre Verlagslektorin mit den Schwerpunkten Psychologie und Spiritualität. Seit 1998 ist sie gemeinsam mit ihrem Mann Werner Tiki Küstenmacher Chefredakteurin des erfolgreichen monatlichen Informationsdienstes "Simplify your life".
Inhaltsangabe
Inhalt

Vorwort 7

Das Geheimnis entspannter Eltern 10

Seien Sie dankbar 10

Babys und Kleinkinder 22

Schlafen Sie sich aus 23
Geben Sie Ihrem Partner Vorrang 24
Lassen Sie sich helfen 26
Streichen Sie das Wort "Rabenmutter" 28

Kinder im Kindergartenalter 31

Vereinfachen Sie den Muttertag 31
Die tägliche Routine 33
Aufräumen und Ordnung halten 42
Ohne Angst einschlafen 50
Einkaufen gehen mit kleinen Kindern 52
Vereinfachen Sie den Kindergeburtstag 54

Schulkinder 57

Machen Sie Ihrem Kind
das Leben leichter 57
Wie Ihr Kind die richtigen
Freunde gewinnt 68
Sicherheitstraining für Kinder 72
Vereinfachen Sie das Haustier 78
Vereinfachen Sie die Schule 83
Kinder und Handys 98

Familienleben (für Kinder jeden Alters) 100

Vereinfachen Sie die Kommunikation 103
Entschärfen Sie Familienkonflikte 107
Vereinfachen Sie Ihren Familienurlaub 112
Wenn Kinder krank werden 123
Regeln für die Patchwork-Familie 124

Vertrauen Sie der Einfachheit 129
Rezensionen
Lesetipp
"Ja zu einfachen Weihnachten!" (Bild, 06.12.2004)
Besprechung von 11.11.2001
Das leichte Leben

Der Einstieg ist packend, der Anspruch hoch: "Das Buch, das Sie hier in den Händen halten, wird eines der wichtigsten Bücher in Ihrem Leben werden."Tatsächlich ist der Ansatz umfassend. Die Autoren wollen den Lesern helfen, ordentlich, reich, effizient, gesund, glücklich mit Partnern und Freunden zu werden und auch noch selbst zu wachsen. Um diese Ziele zu erreichen, müssen die Leser im Kern eine Grundregel befleißigen: Ballast abwerfen und einfacher leben. Das fängt auf dem Schreibtisch an, den man von allen Papieren befreit, die man nach gewissenhafter Prüfung nicht braucht. Es geht weiter in die finanzielle Sphäre, wo man sich von mentalen Blockaden lösen soll. Reichtum durch Lotto bleibt in der Regel eine Illusion, aber man kann sich vornehmen, nebenher so viel Geld zu verdienen, wie man für einen Fünfer im Lotto bekommt, meinen die Autoren. Gesünder wird der Mensch zum Beispiel, wenn er genügend schläft, morgens eine halbe Minute in den Spiegel lächelt und zum Frühstück nur Obst ißt. Im Beziehungsleben regen die Autoren mehr Professionalität an. Sie plädieren für feste Spielregeln für Zwiegespräche mit dem Partner, mehr Schmuserei und gesunden Egoismus. Das Buch gibt wertvolle, zuweilen etwas skurrile Hinweise. Manche sind Binsenweisheiten.

wvp.

Werner Tiki Küstenmacher / Lothar Seifert: Simplify your Life. 38,90 DM.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main