Die Pflanzen der Klostermedizin in Darstellung und Anwendung - Mayer, Johannes G.; Goehl, Konrad; Englert, Katharina
29,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Der vorliegende Band zeigt die Entwicklung der traditionellen Kräuterheilkunde in Europa von der Spätantike bis zur frühen Neuzeit und umgreift damit nicht nur die eigentliche Klostermedizin, sondern auch ihre Quellen und ihr Weiterwirken. Dabei bezieht er auch die Geschichte der Pflanzenabbildung in die Darstellung mit ein. Im Zentrum des Bandes stehen die Pflanzenbilder des Benediktiners Vitus Auslasser, der sein Herbarium im Jahr 1479 im oberbayerischen Kloster Ebersberg vollendet hat. Es werden die schönsten Exemplare seiner insgesamt 198 kolorierten Pflanzenabbildungen wiedergegeben, mit…mehr

Produktbeschreibung
Der vorliegende Band zeigt die Entwicklung der traditionellen Kräuterheilkunde in Europa von der Spätantike bis zur frühen Neuzeit und umgreift damit nicht nur die eigentliche Klostermedizin, sondern auch ihre Quellen und ihr Weiterwirken. Dabei bezieht er auch die Geschichte der Pflanzenabbildung in die Darstellung mit ein.
Im Zentrum des Bandes stehen die Pflanzenbilder des Benediktiners Vitus Auslasser, der sein Herbarium im Jahr 1479 im oberbayerischen Kloster Ebersberg vollendet hat. Es werden die schönsten Exemplare seiner insgesamt 198 kolorierten Pflanzenabbildungen wiedergegeben, mit philologischen, botanischen, medizinhistorischen und pharmazeutischen Anmerkungen erläutert. Sie werden hier erstmals einer breiteren Öffentlichkeit in einem Rundgang durch Kräuterheilkunde und Botanik vorgestellt.
  • Produktdetails
  • DWV-Schriften zur Medizingeschichte Bd.5
  • Verlag: Deutscher Wissenschafts-Verlag
  • 1., Erstauflage
  • Seitenzahl: 266
  • Erscheinungstermin: März 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 223mm x 174mm x 15mm
  • Gewicht: 544g
  • ISBN-13: 9783868880076
  • ISBN-10: 3868880070
  • Artikelnr.: 26149192
Autorenporträt
Die Autoren Dr. Johannes Gottfried Mayer lehrt am Institut für Geschichte der Medizin der Universität Würzburg und ist seit 1999 Mitglied der Forschergruppe Klostermedizin. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Geschichte der Arzneipflanzen in der europäischen Erfahrungsmedizin. Als Autor und Herausgeber hat er mehrere Bände zu Medizin und Literatur des Mittelalters publiziert. Katharina Englert studierte Pharmazie an der Universität Würzburg und arbeitet seit 2001 als Apothekerin. Seit dem Studium sind Heilpflanzen ihr persönlicher Schwerpunkt, weshalb sie in Kloster- und Heilpflanzengärten tätig ist und Mitglied der Forschergruppe Klostermedizin wurde. Im Jahre 2007 schloß sie die Ausbildung an der Freiburger Heilpflanzenschule ab. Sie ist Koautorin bei mehreren Werken zur Klostermedizin. Dr. Konrad Goehl wechselte nach langer Tätigkeit als Altphilologe und Germanist im Schuldienst an die Universität Würzburg, wo er in der Medizingeschichte als Mitglied der Forschergruppe Klostermedizin tätig ist. Zudem lehrt und forscht er in der Klassischen Philologie. Er hat Ausgaben und Übersetzungen zentraler Werke der mittelalterlichen Arzneikunde geschaffen; als Beispiele seien hier der 'Liber mitis' des Guido d'Arezzo des Jüngeren und die Übersetzung des 'Macer floridus', des wichtigsten Buches der Klostermedizin, genannt.