Mein buntes Vokabelheft Englisch 3./4. Klasse - Waas, Ludwig
7,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Dieses bunte Vokabelheft für die 3./4. Klasse Grundschule macht seinem Namen alle Ehre. Zu verschiedenen Wortfeldern werden die wichtigsten englischen Vokabeln eingeübt, indem die Kinder diese den farbigen Zeichnungen zuordnen. Diese bildliche Darstellung erleichtert Kindern das Vokabellernen und macht gleichzeitig Spaß. Mit Hilfe des kurzen Übungsteils am Ende des Heftes können die Kinder den erlernten Wortschatz nochmals überprüfen. Auch das herausnehmbare Ritterspiel in der Mitte des Heftes ermöglicht es, mit viel Freude den Grundwortschatz zu festigen. Die alphabetische Wörterliste…mehr

Produktbeschreibung
Dieses bunte Vokabelheft für die 3./4. Klasse Grundschule macht seinem Namen alle Ehre. Zu verschiedenen Wortfeldern werden die wichtigsten englischen Vokabeln eingeübt, indem die Kinder diese den farbigen Zeichnungen zuordnen. Diese bildliche Darstellung erleichtert Kindern das Vokabellernen und macht gleichzeitig Spaß. Mit Hilfe des kurzen Übungsteils am Ende des Heftes können die Kinder den erlernten Wortschatz nochmals überprüfen. Auch das herausnehmbare Ritterspiel in der Mitte des Heftes ermöglicht es, mit viel Freude den Grundwortschatz zu festigen. Die alphabetische Wörterliste (Deutsch/Englisch, Englisch/Deutsch) schult das selbstständige Nachschlagen. So sind die Kinder gut gerüstet für den Englischunterricht in den weiterführenden Schulen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Hauschka
  • Artikelnr. des Verlages: 311
  • Seitenzahl: 96
  • Altersempfehlung: ab 8 Jahren
  • Erscheinungstermin: April 2008
  • Deutsch, Englisch
  • Abmessung: 208mm x 146mm x 10mm
  • Gewicht: 140g
  • ISBN-13: 9783881000451
  • ISBN-10: 3881000453
  • Artikelnr.: 35900158
Autorenporträt
Waas, Ludwig
Ludwig Waas, geb. am 23.07.1940 in München, hat während seiner Zeit als Lehrer, Konrektor und Seminarrektor viele fachdidaktische und schulpraktische Werke für das Fach Englisch veröffentlicht. Neben seiner Tätigkeit in der Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern als Ausbildungslehrer und Leiter eines Studienseminars für das Fach Englisch wirkte er bei Fernsehsendungen mit und hielt zahlreiche Vorträge an der Akademie für Lehrerbildung. In den Jahren 1994, 1997 und 2007 folgte er Einladungen an die Pädagogische Universität Archangelsk (Russland), wo besonders seine Seminare und Vorlesungen zum ganzheitlichen Lernen im Fremdsprachenunterricht (Suggestopädie), zum Leistungsmonitoring und dem Fremdsprachenfrühbeginn auf reges Interesse stießen. Derzeit beschäftigt er sich vorwiegend mit dem Übergang zu autonomem Lernen im Zusammenhang mit programmiertem Unterricht und dem Üben an Lerntheken.