Der Sachunterricht und seine Didaktik - Kahlert, Joachim

21,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Kompetenzorientierung und Inklusion erweitern die Anforderungen an den Sachunterricht und an seine Didaktik. Die vorliegende 4. Auflage bietet einen systematischen Überblick über dieses anspruchsvolle Studien-, Forschungs- und Prüfungsgebiet. Die einzelnen Kapitel setzen sich mit dem Bildungsauftrag des Sachunterrichts auseinander, gehen auf die Vielfalt von Lernvoraussetzungen der Kinder ein und arbeiten die Bedeutung des Sachanspruchs heraus. Zudem werden ausgewählte fachdidaktische Konzeptionen und Perspektiven für einen inklusionsorientierten Sachunterricht vorgestellt sowie Anregungen zur…mehr

Produktbeschreibung
Kompetenzorientierung und Inklusion erweitern die Anforderungen an den Sachunterricht und an seine Didaktik. Die vorliegende 4. Auflage bietet einen systematischen Überblick über dieses anspruchsvolle Studien-, Forschungs- und Prüfungsgebiet. Die einzelnen Kapitel setzen sich mit dem Bildungsauftrag des Sachunterrichts auseinander, gehen auf die Vielfalt von Lernvoraussetzungen der Kinder ein und arbeiten die Bedeutung des Sachanspruchs heraus. Zudem werden ausgewählte fachdidaktische Konzeptionen und Perspektiven für einen inklusionsorientierten Sachunterricht vorgestellt sowie Anregungen zur Analyse und Reflexion von Sachunterricht gegeben.

Das Buch leistet einen Beitrag zur fachdidaktischen Theoriebildung, gibt Entscheidungs- und Reflexionshilfen für die Unterrichtspraxis und bietet Grundlagen für die didaktische Begründung von Unterricht.

Die sechs Kapitel behandeln folgende Schwerpunkte:

- Ansprüche an den Sachunterricht

- Voraussetzungen mit Blick auf das lernende Kind- Voraussetzungen mit Blick auf den Sachanspruch

- Ausgewählte Konzeptionen

- Auswahl und Strukturierung von Inhalten und Themen, Planung und Gestaltung von Sachunterricht

- Analyse und Reflexion von Sachunterricht

Es wendet sich an Studierende und Lehrende an Universitäten und Pädagogischen Hochschulen sowie an Referendare und Lehrkräfte.

Dieser Titel ist nicht als Dozenten-Freiexemplar erhältlich.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher Bd.3274
  • Verlag: Utb; Klinkhardt
  • Artikelnr. des Verlages: UTB3274
  • 4., Neuausg.
  • Seitenzahl: 303
  • Erscheinungstermin: 11. Juli 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 149mm x 22mm
  • Gewicht: 414g
  • ISBN-13: 9783825246020
  • ISBN-10: 3825246027
  • Artikelnr.: 44349890
Autorenporträt
Kahlert, Joachim
Prof. Dr. Joachim Kahlert ist seit 1998 Professor für Grundschulpädagogik und Didaktik an der Ludwig-Maximilians-Universität München, unter anderem mit dem Schwerpunkt Didaktik des Sachunterrichts.
Inhaltsangabe
Vorwort 9 1 Ansprüche an den Sachunterricht 11 1.1 Die Umwelt als Gegebenheit und Vorstellung 13 1.2 Sachunterricht als vielseitiges Fach 15 1.3 Ein verbreitetes Leitbild - Umwelt erschließen helfen 17 1.4 Annäherungen an den Begriff Erschließen 22 1.5 Bildung als übergeordnetes Ziel -eine Definition des Sachunterrichts 27 1.6 Zum Aufbau des Buches 30 2 Vom Kind ausgehen ... 35 2.1 Die anthropologische Perspektive 41 2.1.1 Menschenbilder begleiten auch den Sachunterricht 41 2.1.2 Anthropologische Orientierungen 44 2.1.3 Sachlichkeit als anthropologisch begründbarer Anspruch 50 2.2 Die entwicklungsorientierte Perspektive 52 2.2.1 Entwicklung als Balance zwischen vorgefundener und gewählter Umwelt 52 2.2.2 Integration und Differenzierung von Umweltwahrnehmungen 55 2.2.3 Über Anschauung hinauskommen 60 a) Phänomistische Orientierungen 60 b) Anschauungsnahe Konstrukte 63 c) Analogie und Anschauung 64 d) Auf dem Weg zu reflexiven Wirklichkeitskonstrukten 67 2.2.4 Zu sachlichen Vorstellungen vordringen 68 2.2.5 Zur Wahrnehmung sozialer Beziehungen 70 2.2.6 Der Wandel des Selbstkonzepts 74 2.3 Die sozio-kulturell orientierte Perspektive 75 2.3.1 Zum Stellenwert einer sozio-kulturell orientierten Perspektive 75 2.3.2 Ausgewählte Merkmale heutiger Kindheit 79 2.3.3 Differenzierungen nötig 81 2.4 Schlussfolgerungen für den Sachunterricht 84 3 ... zur Sache kommen 90 3.1 Mit Vorstellungen über die Umwelt Sinn schaffen 91 3.2 Unterwegs zunächst in eigener Sache 94 3.2.1 Anpassung durch Konstruktion 95 3.2.2 "Alle Sinne" konstruieren 97 3.2.3 Aktivität, Handeln und Lernen 101 a) Handlung als zielgeleitete Tätigkeit 101 b) Lernen als Erweiterung von Handlungsmöglichkeiten 102 c) Wissen als Vermögen zum Handeln 104 d) Unverzichtbar bleiben Hoffnung, Vertrauen und Anstand 106 3.3 Annäherung an Sachlichkeit 107 3.3.1 Orientierungsgrenzen von Alltagsvorstellungen 107 3.3.2 Geteilte Erfahrungen halten die Gesellschaft zusammen 109 3.3.3 Wissen als Verständigungsbasis 112 3.3.4 Zum Verhältnis von Wissen und Können 116 3.4 Wissen verstehen 120 3.4.1 Zum Anspruch Verstehen zu fördern 120 3.4.2 Verstehen als Auslegung 124 3.4.3 Über den Zusammenhang von Verstehen und Wissenschaftlichkeit 125 a) Sicherheit gewinnen durch Verstehen 125 b) Zum Verstehen naturwissenschaftlicher Inhalte 127 c) Zum Verstehen sozialwissenschaftlicher Inhalte 129 3.4.4 Sachlichkeit - Erfahrungen teilen 130 3.5 Sachunterricht - ein Kerncurriculum für Demokratie und Kultur 133 3.5.1 Lernen außerhalb der Schule 134 3.5.2 Besonderheiten des Lernens im Sachunterricht als schulische Veranstaltung 136 3.5.3 Sachunterricht als arrangierte Umweltbeziehungen 138 4 Zwischen Heimatkunde und Fachsystematik - konzeptionelle Orientierungen für den Sachunterricht 150 4.1 Zum Begriff Konzeption 152 4.2 Frühe heimatkundliche Ansätze 155 4.2.1 Zur Entwicklung der Anschauungsorientierung 155 4.2.2 Anschaulich die Welt erschließen -ein Kerngedanke der Heimatkunde 158 4.2.3 In engen Verhältnissen verstrickt - über Risiken der Heimatkunde 162 4.3 Fachliche Systematik - eine Alternative? 166 4.3.1 Hoffnung auf Wissenschaftlichkeit 167 4.3.2 Ausgewählte Konzeptionen 169 a) Der strukturorientierte Ansatz 169 b) Der verfahrensorientierte Ansatz 170 4.3.3 Ein formalisiertes Verständnis von Wissenschaftlichkeit -über Risiken der Orientierung an Fachsystematik 172 4.4 Umweltanforderungen bewältigen - offenere Konzeptionen 175 4.4.1 Beispiele mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt 175 4.4.2 Beispiele mit sozialwissenschaftlichem Schwerpunkt 177 a) Der situationsbezogene Ansatz 177 b) Soziale Kompetenzen fördern 178 c) Der Mehrperspektivische Unterricht 179 4.4.3 Aneignungsorientierte Konzeptionen 181 a) Zur Handlungsorientierung 182 b) Zur Erfah

Vorwort 9

1 Ansprüche an den Sachunterricht 11

1.1 Die Umwelt als Gegebenheit und Vorstellung 13

1.2 Sachunterricht als vielseitiges Fach 15

1.3 Ein verbreitetes Leitbild - Umwelt erschließen helfen 17

1.4 Annäherungen an den Begriff Erschließen 23

1.5 Bildung als übergeordnetes Ziel - eine Definition des Sachunterrichts 28

1.6 Zum Aufbau des Buches 31

2 Vom Kind ausgehen ... 36

2.1 Die anthropologische Perspektive 42

2.1.1 Menschenbilder begleiten auch den Sachunterricht 42

2.1.2 Anthropologische Orientierungen 46

2.1.3 Sachlichkeit als anthropologisch begründbarer Anspruch 52

2.2 Die entwicklungsorientierte Perspektive 53

2.2.1 Entwicklung als Balance zwischen vorgefundener und gewählter Umwelt 53

2.2.2 Integration und Differenzierung von Umweltwahrnehmungen 56

2.2.3 Über Anschauung hinauskommen 61

a) Phänomistische Orientierungen 61

b) Anschauungsnahe Konstrukte 64

c) Analogie und Anschauung 65

d) Auf dem Weg zu refl exiven Wirklichkeitskonstrukten 68

2.2.4 Zu sachlichen Vorstellungen vordringen 70

2.2.5 Zur Wahrnehmung sozialer Beziehungen 71

2.2.6 Der Wandel des Selbstkonzepts 75

2.3 Die sozio-kulturell orientierte Perspektive 76

2.3.1 Zum Stellenwert einer sozio-kulturell orientierten Perspektive 76

2.3.2 Ausgewählte Merkmale heutiger Kindheit 80

2.3.3 Differenzierungen nötig 83

2.4 Schlussfolgerungen für den Sachunterricht 86

3 ... zur Sache kommen 92

3.1 Mit Vorstellungen über die Umwelt Sinn schaffen 93

3.2 Unterwegs zunächst in eigener Sache 963.2.1 Anpassung durch Konstruktion 97

3.2.2 "Alle Sinne" konstruieren 98

3.2.3 Aktivität, Handeln und Lernen 103

a) Handlung als zielgeleitete Tätigkeit 103

b) Lernen als Erweiterung von Handlungsmöglichkeiten 104

c) Wissen als Vermögen zum Handeln 106

d) Unverzichtbar bleiben Hoffnung, Vertrauen und Anstand 107

3.3 Annäherung an Sachlichkeit 108

3.3.1 Orientierungsgrenzen von Alltagsvorstellungen 109

3.3.2 Geteilte Erfahrungen halten die Gesellschaft zusammen 111

3.3.3 Wissen als Verständigungsbasis 113

3.3.4 Zum Verhältnis von Wissen und Können 118

3.4 Wissen verstehen 121

3.4.1 Zum Anspruch Verstehen zu fördern 122

3.4.2 Verstehen als Auslegung 125

3.4.3 Über den Zusammenhang von Verstehen und Wissenschaftlichkeit 126

a) Sicherheit gewinnen durch Verstehen 126

b) Zum Verstehen naturwissenschaftlicher Inhalte 128

c) Zum Verstehen sozialwissenschaftlicher Inhalte 130

3.4.4 Sachlichkeit - Erfahrungen teilen 133

3.5 Sachunterricht - ein Kerncurriculum für Demokratie und Kultur 135

3.5.1 Lernen außerhalb der Schule 135

3.5.2 Besonderheiten des Lernens im Sachunterricht als schulische Veranstaltung 138

3.5.3 Sachunterricht als arrangierte Umweltbeziehungen 139

4 Zwischen Heimatkunde und Fachsystematik - konzeptionelle Orientierungen für den Sachunterricht 151

4.1 Zum Begriff Konzeption 153

4.2 Frühe heimatkundliche Ansätze 156

4.2.1 Zur Entwicklung der Anschauungsorientierung 156

4.2.2 Anschaulich die Welt erschließen - ein Kerngedanke der Heimatkunde 159

4.2.3 In engen Verhältnissen verstrickt - über Risiken der Heimatkunde 163

4.3 Fachliche Systematik - eine Alternative? 167

4.3.1 Hoffnung auf Wissenschaftlichkeit 168

4.3.2 Ausgewählte Konzeptionen 170

a) Der strukturorientierte Ansatz 170

b) Der verfahrensorientierte Ansatz 172

4.3.3 Ein formalisiertes Verständnis von Wissenschaftlichkeit - über Risiken der Orientierung an Fachsystematik 173

4.4 Umweltanforderungen bewältigen - offenere Konzeptionen 177

4.4.1 Beispiele mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt 177

4.4.2 Beispiele mit sozialwissenschaftlichem Schwerpunkt 179

a) Der situationsbezogene Ansatz 179

b) Soziale Kompetenzen fördern 179

c) Der Mehrperspektivische Unterricht 180

4.4.3 Aneignungsorientierte Konzeptionen 183

a) Zur Handlungsorientierung 183

b) Zur Erf