Bisher 32,00**
21,99
versandkostenfrei*

Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort lieferbar
11 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Seit Menschengedenken orientieren wir uns an den Sternen, und schon vor Urzeiten haben unsere Vorfahren ihre besonderen Konstellationen zu Bildern geformt. Wozu der Nachthimmel die alten Ägypter, Chinesen und Babylonier inspirierte und welche Sagen der griechischen und römischen Antike er illustriert, erzählt dieses wunderbar gestaltete Buch: Geschichten von Liebe und Hass, Mut und Verzweiflung, von Helden, Göttern und Ungeheuern. Wer weiß, welche Vorstellungen und Mythen sich um unsere 88 Sternbilder ranken, wird sich in sternenklaren Nächten nie mehr alleine fühlen.…mehr

Produktbeschreibung
Seit Menschengedenken orientieren wir uns an den Sternen, und schon vor Urzeiten haben unsere Vorfahren ihre besonderen Konstellationen zu Bildern geformt. Wozu der Nachthimmel die alten Ägypter, Chinesen und Babylonier inspirierte und welche Sagen der griechischen und römischen Antike er illustriert, erzählt dieses wunderbar gestaltete Buch: Geschichten von Liebe und Hass, Mut und Verzweiflung, von Helden, Göttern und Ungeheuern.
Wer weiß, welche Vorstellungen und Mythen sich um unsere 88 Sternbilder ranken, wird sich in sternenklaren Nächten nie mehr alleine fühlen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Quadriga
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 224
  • Altersempfehlung: ab 16 Jahren
  • Erscheinungstermin: 9. September 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 262mm x 203mm x 24mm
  • Gewicht: 941g
  • ISBN-13: 9783869950891
  • ISBN-10: 3869950897
  • Artikelnr.: 44917630
Autorenporträt
Susanna Hislop ist Schauspielerin, Autorin, Regisseurin und Theatermacherin sowie Herausgeberin des vierteljährlich erscheinenden Onlinemagazins The Junket. 2009 gründete sie außerdem die Theaterkompanie Slip of Steel.

Hannah Waldron ist Kunstschaffende und Designerin in London und Stockholm. Ihre grafischen Arbeiten werden in einer Vielzahl von Medien verwendet, unter anderem in Büchern und im Textildruck. Da sie das Weben als natürliche Ergänzung zu ihrem bisherigen Wirken für sich entdeckt hat, entschloss sie sich zu einem Aufbaustudium in Textilwissenschaft, das sie kürzlich erfolgreich abgeschlossen hat.

Rezensionen
"Die Texte begleiten Illustrationen der Künstlerin Hannah Waldron. Der liebevoll gestaltete Band bringt die unterschiedliche Bedeutungsebenen wieder zusammen." DPA, 19.11.2016 "Ein Schmökerbuch für wolkenverhangene Tage." Stefan Zaruba, Abenteuer Astronomie, Juli 2017