Zur Theorie der Phraseologie - Dobrovol’skij, Dmitrij; Piirainen, Elisabeth
24,50 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Der wissenschaftliche Wert des Buches liegt in der Präsentation neuer, empirisch breit abgesicherter Forschungsergebnisse im Bereich der Phraseologie, in der umfassenden Bereitstellung von Analyseverfahren und in der konsequenten Verfolgung des Grundgedankens, demzufolge die innere Form vieler Idiome lebendig ist und sich auf verschiedene Aspekte ihres Funktionierens auswirkt. Das Buch leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Bildung einer allgemeinen Theorie der Phraseologie, die imstande sein sollte, das Besondere der Semantik, Syntaktik und Pragmatik der Idiome sowie Besonderheiten ihres…mehr

Produktbeschreibung
Der wissenschaftliche Wert des Buches liegt in der Präsentation neuer, empirisch breit abgesicherter Forschungsergebnisse im Bereich der Phraseologie, in der umfassenden Bereitstellung von Analyseverfahren und in der konsequenten Verfolgung des Grundgedankens, demzufolge die innere Form vieler Idiome lebendig ist und sich auf verschiedene Aspekte ihres Funktionierens auswirkt. Das Buch leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Bildung einer allgemeinen Theorie der Phraseologie, die imstande sein sollte, das Besondere der Semantik, Syntaktik und Pragmatik der Idiome sowie Besonderheiten ihres diskursiven Verhaltens zu erklären, dies in Abgrenzung von anderen sprachlichen Einheiten. Zugleich ergeben sich Konsequenzen u.a. für angewandte Bereiche der lexikographischen Beschreibung und Übersetzbarkeit von Idiomen.
  • Produktdetails
  • Stauffenburg Linguistik
  • Verlag: Stauffenburg
  • Seitenzahl: 211
  • Erscheinungstermin: September 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 241mm x 172mm x 20mm
  • Gewicht: 372g
  • ISBN-13: 9783860571798
  • ISBN-10: 3860571796
  • Artikelnr.: 26182137
Autorenporträt
Dmitrij Dobrovol'skij: Professor am Institut für Russische Sprache an der Russischen Akademie der Wissenschaften und an der Staatlichen Lomonosov-Universität Moskau. Forschungsgebiete: Phraseologie, lexikalische Semantik, Korpuslinguistik, Sprachvergleich, Lexikographie. Wichtigste Publikationen: Phraseologie als Objekt der Universalienlinguistik (1988), Kognitive Aspekte der Idiom-Semantik. Studien zum Thesaurus deutscher Idiome (1995), Idiome im mentalen Lexikon: Ziele und Methoden der kognitivbasierten Phraseologieforschung (1997), ???????-???????? ??????????? ??????? ?????????? (2007, hrsg. mit Anatolij Baranov), ??????? ?????? ??????????? (2008, mit Anatolij Baranov), ???????????????? ?????????????? ??????? ???????? ????? (2009, hrsg. mit Anatolij Baranov), Das Neue deutsch-russische Großwörterbuch (im Druck). Elisabeth Piirainen: Forschungsschwerpunkte: niederdeutsche Dialekte und Phraseologie. Verfasserin der Phraseologie der westmünsterländischen Mundart (2000), der ersten Arbeit zur dialektalen Phraseologie innerhalb einer linguistischen Theorie, und einer umfassenden Monographie über Widespread Idioms in Europe and Beyond: Phraseology in a Eurolinguistic Framework (im Druck). Seit 1992 arbeiten beide Autoren gemeinsam an phraseologischen Themen. Neben mehreren Artikeln haben sie die Bücher Symbole in Sprache und Kultur (1997/22002) und Figurative Language: Cross-cultural and Cross-linguistic Perspectives (2005) verfasst.