Das Schloss und die Insel - Lewis, C. S.
14,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Vision einer lieblichen, märchenhaften Insel im westlichen Meer weckt eine unstillbare Sehnsucht im Herzen des jungen John und lässt ihn aus seiner Heimat Puritanien in die Ferne aufbrechen. Seine Reise führt ihn durch abenteuerliche Gegenden, wo er auf Leute trifft, die ihm auf tausenderlei Weise seine Sehnsucht deuten und ihm entweder Erfüllung versprechen oder alle Hoffnung darauf nehmen wollen. Doch das Bild der Insel zieht John unaufhaltsam weiter, bis er am Rande einer tiefen Schlucht steht, die er ohne fremde Hilfe nicht überqueren kann ... Dieser zeitlose Klassiker aus dem Jahr…mehr

Produktbeschreibung
Die Vision einer lieblichen, märchenhaften Insel im westlichen Meer weckt eine unstillbare Sehnsucht im Herzen des jungen John und lässt ihn aus seiner Heimat Puritanien in die Ferne aufbrechen. Seine Reise führt ihn durch abenteuerliche Gegenden, wo er auf Leute trifft, die ihm auf tausenderlei Weise seine Sehnsucht deuten und ihm entweder Erfüllung versprechen oder alle Hoffnung darauf nehmen wollen. Doch das Bild der Insel zieht John unaufhaltsam weiter, bis er am Rande einer tiefen Schlucht steht, die er ohne fremde Hilfe nicht überqueren kann ...
Dieser zeitlose Klassiker aus dem Jahr 1933 ist an die berühmte Pilgerreise John Bunyans (1678) angelehnt und führt den Leser durch eine allegorische Landschaft des Denkens. Mit Scharfsinn und Witz parodiert Lewis nicht nur die philosophischen und literarischen Strömungen seiner Zeit, sondern auch die der abendländischen Geistesgeschichte.
  • Produktdetails
  • Verlag: Fontis - Brunnen Basel
  • Seitenzahl: 269
  • Erscheinungstermin: Februar 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 209mm x 133mm x 25mm
  • Gewicht: 342g
  • ISBN-13: 9783765514593
  • ISBN-10: 3765514594
  • Artikelnr.: 28232122
Autorenporträt
Der Literaturhistoriker C.S. Lewis (1898-1963) betätigte sich in seinem Hauptberuf als Hochschullehrer in Oxford und später in Cambridge in einer erstaunlichen Vielfalt literarischer Gattungen. Nicht nur in seinen Essays, sondern auch in seinen fantastischen und mystischen Erzählungen kommt dabei seine tiefe christliche Überzeugung zum Ausdruck.