Rechtsextremismus bei Frauen - Siller, Gertrud
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Am Beispiel von sechs Berufsschülerinnen der Altersgruppe von 18 bis 25 Jahren macht die Autorin sowohl Motive und Formen der Übereinstimmung mit rechtsextremistischem Denken und Verhalten als auch der Nichtübereinstimmung, der Skepsis und der Zurückhaltung auf der Basis der spezifischen Lebenszusammenhänge sichtbar. Als besonders problematisch bzw. "förderlich" für die Entwicklung rechtsextremistischer Orientierungen hat es sich erwiesen, wenn Frauen ihre Lebensentwürfe polarisieren, d. h. wenn sie versuchen, sich entweder an als "männlich" geltende Verhaltensstereotype anzugleichen, um…mehr

Produktbeschreibung
Am Beispiel von sechs Berufsschülerinnen der Altersgruppe von 18 bis 25 Jahren macht die Autorin sowohl Motive und Formen der Übereinstimmung mit rechtsextremistischem Denken und Verhalten als auch der Nichtübereinstimmung, der Skepsis und der Zurückhaltung auf der Basis der spezifischen Lebenszusammenhänge sichtbar. Als besonders problematisch bzw. "förderlich" für die Entwicklung rechtsextremistischer Orientierungen hat es sich erwiesen, wenn Frauen ihre Lebensentwürfe polarisieren, d. h. wenn sie versuchen, sich entweder an als "männlich" geltende Verhaltensstereotype anzugleichen, um darüber Gleichberechtigung und Gleichheit mit Männern zu erreichen, oder sich an Weiblichkeitsstereotype orientieren und darüber Sicherheit und Schutz von Männern fordern. In rechtsextremistischen Orientierungen drückt sich ihr Problem damit aus, im Rahmen ihrer Konflikte zwischen "Heimchen am Herd" und "Emanze" eine Authentizität zu entwickeln, in der Frauen auf rollenförmiges Verhalten nicht mehr angewiesen sind. Deutlich wird gerade bei ihnen: Der Entgegensetzung von Deutschen und Ausländern, von Frauen und Männern, von "Emanzen" und "Heimchen am Herd" liegt dasselbe Denkschema zugrunde, das anhand der Geschlechterstereotype exemplarisch gelernt wird.
  • Produktdetails
  • Studien zur Sozialwissenschaft Bd.193
  • Verlag: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften
  • 1997.
  • Seitenzahl: 268
  • Erscheinungstermin: 16. Juli 1997
  • Deutsch
  • Abmessung: 229mm x 152mm x 14mm
  • Gewicht: 386g
  • ISBN-13: 9783531130644
  • ISBN-10: 3531130641
  • Artikelnr.: 07177871
Autorenporträt
Dr. phil. Gertrud Siller ist wissenschaftliche Assistentin am Pädagogischen Seminar der Georg-August-Universität Göttingen.
Inhaltsangabe
Einleitung und Problemstellung / Reaktionsweisen von Frauen im rechtsextremistischen Spektrum und bisherige theoretische und empirische Erklärungsversuche / Das Geschlechterverhältnis als gesellschaftliches Organisationsprinzip - der theoretisch-analytische Bezugsrahmen / Zum Verhältnis von strukturellen und subjektiven Voraussetzungen für politische Orientierungen von Frauen / Leitfragen, Anlage der Untersuchung und methodisches Vorgehen / Zur Relevanz geschlechtsspezifischer Erfahrungen und ihrer subjektiven Verarbeitung für politische Orientierungen junger Frauen - die Ergebnisse der qualitativen Analyse / Politische Orientierungen vor dem Hintergrund geschlechtsspezifischer Erfahrungen - Zentrale Ergebnisse der empirischen Analyse / Ausblicke.