18,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Erscheint vorauss. 20. Mai 2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die Entstehung des Nationalismus ist eine der wichtigsten historischen Entwicklungen des 19. und 20. Jahrhunderts. Christian Jansen und Henning Borggräfe bieten in diesem Studienbuch einen umfassenden Einstieg in die Nationalismusforschung und die Geschichte des Nationalismus in Europa. Sie diskutieren die Leitbegriffe und Fragestellungen der Nationalismusforschung, stellen die bedeutendsten Nationalismustheorien vor und behandeln ausgewählte Aspekte wie Nationalismus und Aggression, Nationalismus und Religion oder Nation und Geschlecht. Der deutschen, auf Sprache und Abstammung abhebenden…mehr

Produktbeschreibung
Die Entstehung des Nationalismus ist eine der wichtigsten historischen Entwicklungen des 19. und 20. Jahrhunderts. Christian Jansen und Henning Borggräfe bieten in diesem Studienbuch einen umfassenden Einstieg in die Nationalismusforschung und die Geschichte des Nationalismus in Europa. Sie diskutieren die Leitbegriffe und Fragestellungen der Nationalismusforschung, stellen die bedeutendsten Nationalismustheorien vor und behandeln ausgewählte Aspekte wie Nationalismus und Aggression, Nationalismus und Religion oder Nation und Geschlecht. Der deutschen, auf Sprache und Abstammung abhebenden Definition der Nation stellen sie das französische Modell der Nation als politischer Wertegemeinschaft, das Schweizer Modell einer Nation als Interessengemeinschaft sowie die konfliktreiche Nationenbildung auf dem Balkan gegenüber.
  • Produktdetails
  • Historische Einführungen 1
  • Verlag: Campus Verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 51197
  • 2., aktualis. Aufl.
  • Seitenzahl: 200
  • Erscheinungstermin: 20. Mai 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 205mm x 133mm
  • ISBN-13: 9783593511979
  • ISBN-10: 3593511975
  • Artikelnr.: 58050344
Autorenporträt
Christian Jansen ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Trier. Henning Borggräfe ist Leiter der Abteilung »Forschung und Bildung« der Arolsen Archives - International Center on Nazi Persecution.
Inhaltsangabe
1. Leitbegriffe und Fragestellungen der Nationalismusforschung. . . . . . . . . . . . . . . . . 7
1.1 Nation/Nationalität . . . . . . . . . . . . . . . . 10
1.2 Nationalismus . . . . . . . . . . . 17
1.3 Nationsbildung/Nationalstaat . . . 28

2. Der deutsche Nationalismus . . . . . . . . . . . 33
2.1 Die Entdeckung des Volks und die ethnische Neudefinition des Volksbegriffs um 1800 . . . . . 37
2.2 Die Anfänge eines organisierten Nationalismus bis in die 1820er Jahre . . . . . 43
2.3 Radikalisierung und Differenzierung der nationalistischen Bewegungen im Vormärz und 1848/49 . . 51
2.4 Unterdrückung, realpolitische Reorganisation und Reichsgründung . . . . . . . . 59
2.5 Funktionswandel des Nationalismus im Kaiserreich 66
2.6 Nationalismus als Massenbewegung . . 74

3. Nationalismustheorien . . . . . . . . . . . . . . . 82
3.1 Karl W. Deutsch: Soziale Kommunikation und Nationalismus . . . . . . . . 82
3.2 Ernest Gellner: Nationalismus, Kultur und Macht in der Industriegesellschaft. . . . . . . . . . . . 86
3.3 Benedict Anderson: Die Nation als vorgestellte Gemeinschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92
3.4 Anthony D. Smith: Die Kontinuität der Ethnie und ihr Einfluss auf den Nationalismus . . . . . 99
3.5 Aktuelle Themen und Kontroversen . . . . . . 104

4. Europäische Entwicklungspfade des Nationalismus und der Nationsbildung . . . . . . . . . . . . . . . . 118
4.1 Frankreich: Die Nation als universalistisch ausgerichtete politische Wertegemeinschaft . . . . 118
4.2 Schweiz: Die multiethnische Nation als ökonomische Interessengemeinschaft . . . . . . . . . . . . . . 144
4.3 Makedonien: Die Nation als gewalttätig vermittelte Zwangsgemeinschaft . . 163

5. Bilanz und Ausblick auf das 20. Jahrhundert . . 185

Auswahlbibliographie . . . . . . . . . . . . . . . . 198
Personen- und Ortsregister . . . . . . . . . . . . . . . . 209
Rezensionen
"Die klare Gedankenführung wird dazu beitragen, dass sich diese Einführung im akademischen Unterricht bewährt." (H-Soz-u-Kult, 15.09.2008)

"Sehr zu empfehlen ist dieses Buch, weil es differenziert und doch pointiert in die politikgeschichtliche Nationalismusforschung einführt." (neue politische literatur, 01.04.2009)

"Ein interessantes und kenntnisreiches Werk, das gut strukturiert und leicht verständlich über die jeweiligen Aspekte informiert." (Jahrbuch Extremismus & Demokratie, 01.09.2009)