Das Bild des jüdischen Arztes in der Literatur (Mängelexemplar)
Früher 18,00 €
als Mängelexemplar:
Jetzt nur 9,01 €**
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
**Frühere Preisbindung aufgehoben
Sofort lieferbar
5 °P sammeln

Mängelexemplar
Lieferung nur solange der Vorrat reicht!

    Broschiertes Buch

Dieses Buch setzt sich mit der Darstellung des jüdischen Arztes in Literatur, Theater und Film auseinander. Die intellektuelle Debatte um Ethik und Moral wird nachvollzogen, und es wird beschrieben, wie von der Literatur aus dem Judentum entlehnte Begriffe und Beschreibungen jüdischer Ärzte zur Beurteilung, Vermittlung und Durchsetzung sozialer Normen und Verhaltensweisen genutzt worden sind.…mehr

Produktbeschreibung
Dieses Buch setzt sich mit der Darstellung des jüdischen Arztes in Literatur, Theater und Film auseinander. Die intellektuelle Debatte um Ethik und Moral wird nachvollzogen, und es wird beschrieben, wie von der Literatur aus dem Judentum entlehnte Begriffe und Beschreibungen jüdischer Ärzte zur Beurteilung, Vermittlung und Durchsetzung sozialer Normen und Verhaltensweisen genutzt worden sind.
  • Produktdetails
  • Medizin und Judentum Bd.6
  • Verlag: Mabuse-Verlag
  • Seitenzahl: 177
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm
  • Gewicht: 255g
  • ISBN-13: 9783933050946
  • ISBN-10: 3933050944
  • Artikelnr.: 57811732
Autorenporträt
Albrecht Scholz, geb. 1940, ist Leiter des Instituts für Geschichte der Medizin an der Technischen Universität Dresden. Caris-Petra Heidel, geb. 1954, ist Medizinhistorikerin und kommissarische Direktorin des Instituts für Geschichte der Medizin der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus an der TU Dresden.