Der Untergang des achämenidischen Perserreiches (eBook, PDF) - Schmitz, Philipp
-31%
8,99 €
Statt 12,99 €**
8,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
0 °P sammeln
-31%
8,99 €
Statt 12,99 €**
8,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 12,99 €**
-31%
8,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 12,99 €**
-31%
8,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: PDF


Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 2,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Alte Geschichte), Veranstaltung: Alexander der Große, Sprache: Deutsch, Abstract: Beschäftigt man sich mit dem Untergang des Perserreiches, gilt es zunächst die Begrifflichkeit zu klären: Streng genommen ist "das" Perserreich im Prinzip nie untergegangen, da der makedonische Eroberer Alexander bereits zu Lebzeiten des letzten Achämenidenherrschers Dareios III. als dessen legitimer Nachfolger auftrat, nach dessen Tod als sein Rächer und…mehr

Produktbeschreibung
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 2,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Alte Geschichte), Veranstaltung: Alexander der Große, Sprache: Deutsch, Abstract: Beschäftigt man sich mit dem Untergang des Perserreiches, gilt es zunächst die Begrifflichkeit zu klären: Streng genommen ist "das" Perserreich im Prinzip nie untergegangen, da der makedonische Eroberer Alexander bereits zu Lebzeiten des letzten Achämenidenherrschers Dareios III. als dessen legitimer Nachfolger auftrat, nach dessen Tod als sein Rächer und rechtmäßiger Erbe. Nach der Niederschlagung des letzten persischen Widerstandes und der Rückkehr aus Indien inszenierte sich Alexander von Babylon aus als neuer Großkönig. Somit sollte hier eher vom Untergang einer Dynastie - der der Achämeniden - als dem eines Reiches gesprochen werden. In dieser Arbeit soll die Frage geklärt werden, warum das so riesige und mächtige Reich der achämenidischen Großkönige sich derart schnell und vernichtend einem vergleichsweise winzigen, vermeintlich unbedeutenden Staat an der äußersten westlichen Peripherie des Reiches geschlagen geben musste. Zunächst möchte ich hierzu kurz auf das Königtum und die Herrschaftslegitimation im Achämenidenreich eingehen. Hier sollen die Verhältnisse im Perserreich und die Ausgangssituation vor der makedonischen Invasion betrachtet werden. Anschließend sollen vor diesem Hintergrund verschiedene "Untergangs"-Theorien der antiken, zumeist griechischen Autoren, sowie der neuzeitlichen Wissenschaft dargestellt und bewertet werden. Nach dieser eher ideengeschichtlichen Betrachtung soll im folgenden Teil der Arbeit versucht werden, anhand der konkreten Ereignisse zwischen 336 und 330 v.Chr. Schlüsse auf die Ursachen der achämenidischen Niederlage zu ziehen. In einem abschließenden Urteil möchte ich die Gründe, die letztlich zum Untergang des Achämenidenreiches geführt haben, zusammenfassen.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: GRIN Verlag
  • Seitenzahl: 18
  • Erscheinungstermin: 19.09.2013
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783656500803
  • Artikelnr.: 39525031