Churchill in His Own Words - Churchill, Winston S.
16,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
8 °P sammeln

    Broschiertes Buch

He is best remembered as the astute and powerful orator who inspired a battered Britain to victory against Nazi Germany during World War 2 and led the post-war, shattered nation to recovery.Richard Langworth, co-chairman and editor of The Churchill Centre, has spent over 20 years researching Churchill's written and spoken words.…mehr

Produktbeschreibung
He is best remembered as the astute and powerful orator who inspired a battered Britain to victory against Nazi Germany during World War 2 and led the post-war, shattered nation to recovery.Richard Langworth, co-chairman and editor of The Churchill Centre, has spent over 20 years researching Churchill's written and spoken words.
  • Produktdetails
  • Verlag: Ebury Publishing
  • Trade Paperback
  • Erscheinungstermin: September 2012
  • Englisch
  • Abmessung: 233mm x 156mm x 50mm
  • Gewicht: 765g
  • ISBN-13: 9780091933364
  • ISBN-10: 0091933366
  • Artikelnr.: 35205189
Autorenporträt
Sir Winston Leonard Spencer Churchill (* Woodstock/England 1874, † London 1965) ist den meisten sicher als bedeutender konservativer Politiker und Großbritanniens Premierminister bekannt - doch Winston Churchill schrieb auch historische und biografische Werke und bekam dafür 1953 den Nobelpreis für Literatur verliehen. Das Leben des als politisch unberechenbar geltenden Churchill - mal gab er sich reformerisch, mal erzreaktionär - war bewegt: Armeezeiten (1893-1901) als Kriegsberichterstatter und Soldat in Kolonialkriegen, Mitglied des Unterhauses, diverse Ämter als Minister, Premierminister, Publizist und Autor. Vor allem für sein sechsbändiges Werk "Der Zweite Weltkrieg" (1954) wurde ihm der Nobelpreis verliehen. Zuvor hatte Churchill u. a. eine Biografie seines Vaters (1906) und des Herzogs von Marlborough (1933-1938, 6 Bd.) veröffentlicht.
Rezensionen
"I defy any reader to open this book at any page ... and not then feel compelled to read on" Evening Standard