als Mängelexemplar:
6,44
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
3 °P sammeln

Mängelexemplar
Lieferung nur solange der Vorrat reicht!

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Originelle Tafelbilder, Fresken mit skurrilen Details und bizarre Skulpturen hat der Rottweiler Kunsthistoriker Egon Rieble zwischen dem oberen Neckar und der oberen Donau aufgespürt. In Fotos und humorvoll-hintersinnigen Mundartgedichten präsentiert er Jesus, Maria und Josef sowie Engel, Apostel, Heilige und andere biblische Figuren mit ihren kleinen menschlichen Schwächen und nimmt ihnen so ihre Unnahbarkeit. Kunsthistorische Erläuterungen machen das Buch zu einem Kirchenführer der ganz eigenen Art. Unterhaltsam und anregend ist es sowohl Augenschmaus als auch Lesevergnügen.…mehr

Produktbeschreibung
Originelle Tafelbilder, Fresken mit skurrilen Details und bizarre Skulpturen hat der Rottweiler Kunsthistoriker Egon Rieble zwischen dem oberen Neckar und der oberen Donau aufgespürt. In Fotos und humorvoll-hintersinnigen Mundartgedichten präsentiert er Jesus, Maria und Josef sowie Engel, Apostel, Heilige und andere biblische Figuren mit ihren kleinen menschlichen Schwächen und nimmt ihnen so ihre Unnahbarkeit. Kunsthistorische Erläuterungen machen das Buch zu einem Kirchenführer der ganz eigenen Art. Unterhaltsam und anregend ist es sowohl Augenschmaus als auch Lesevergnügen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Silberburg
  • Erscheinungstermin: Mai 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 19.5cm x 16.5cm
  • Gewicht: 298g
  • ISBN-13: 9783874078498
  • ISBN-10: 3874078493
  • Artikelnr.: 54705154
Autorenporträt
Egon Rieble, 1925 in Rottweil geboren, Jagdflieger, Studium der Germanistik, Kunstgeschichte, Philosophie. Lange Jahre Kulturreferent des Landkreises Rottweil. Egon Rieble hat sich als Schriftsteller und Lyriker einen Namen gemacht und ist Autor zahlreicher Bücher und Kunst- und Reiseführer. Der Schriftsteller wurde mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland für Kunst und Literatur und mit der Sebastian-Sailer-Medaille für Mundart ausgezeichnet. Er ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller (VS). 'Der Raum zwischen Himmel und Erde wurde ihm früh zum Buch. Am Steuerknüppel sitzt er zwar schon lange nicht mehr, aber sein Geist weiß noch immer die Schwingen auszubreiten. Wenn man den Dichter und Deuter Rieble verstehen will, muss man um seine fliegerische Vergangenheit wissen. Sie lehrte ihn den weiten Blick auf die Dinge und das Wissen um die Engel. Irgendwie sind sie den Piloten verwandt.' (Thomas Moritz Müller, Katholisches Sonntagsblatt)