Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens - Precht, Richard David
Zur Bildergalerie
20,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Richard David Precht beschäftigt sich mit den wichtigsten Fragen rund um das Thema »Künstliche Intelligenz« - und bezieht dabei auch die tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen durch die aktuelle Krise mit ein.
Während die drohende Klimakatastrophe und der enorme Ressourcenverbrauch der Menschheit den Planeten zerstört, machen sich Informatiker und Ingenieure daran, die Entwicklung einer Künstlichen Intelligenz voranzutreiben, die alles das können soll, was wir Menschen auch können - nur vielfach »optimierter«. Ausgehend von völlig falschen Annahmen soll den Maschinen sogar eine…mehr

Produktbeschreibung
Richard David Precht beschäftigt sich mit den wichtigsten Fragen rund um das Thema »Künstliche Intelligenz« - und bezieht dabei auch die tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen durch die aktuelle Krise mit ein.

Während die drohende Klimakatastrophe und der enorme Ressourcenverbrauch der Menschheit den Planeten zerstört, machen sich Informatiker und Ingenieure daran, die Entwicklung einer Künstlichen Intelligenz voranzutreiben, die alles das können soll, was wir Menschen auch können - nur vielfach »optimierter«. Ausgehend von völlig falschen Annahmen soll den Maschinen sogar eine menschenähnliche Moral einprogrammiert werden. Richard David Precht macht uns eindringlich klar, dass das nicht möglich ist. Denn unser Leben besteht nicht aus der Abfolge vorausberechneter Schritte. Wir sind viel mehr als das.

  • Produktdetails
  • Verlag: Goldmann
  • Seitenzahl: 251
  • Erscheinungstermin: 15. Juni 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 221mm x 142mm x 27mm
  • Gewicht: 451g
  • ISBN-13: 9783442315611
  • ISBN-10: 3442315611
  • Artikelnr.: 58047251
Autorenporträt
Precht, Richard David§Richard David Precht, geboren 1964, ist Philosoph, Publizist und Autor und einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Er ist Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg sowie Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Seit seinem sensationellen Erfolg mit »Wer bin ich - und wenn ja, wie viele?« waren alle seine Bücher zu philosophischen oder gesellschaftspolitischen Themen große Bestseller und wurden in mehr als vierzig Sprachen übersetzt. Seit 2012 moderiert er die Philosophiesendung »Precht« im ZDF.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Richard David Precht ist einer der profiliertesten deutschen Intellektuellen gerne auch in Talkshows mit breitem Spektrum unterwegs –, die FAZ nennt ihn süffisant den „Experten für alles Mögliche“. Sein neuestes Werk beschreibt der Autor selbst wie folgt: „Dieses Buch ist der Essay eines Philosophen, der sich fragt, was künstliche Intelligenz mit unserem Selbst- und Menschenbild macht und wie sie unsere künftige Selbstverwirklichung beeinflusst. Es geht ihm also um die Frage des Menschseins in einer immer stärker digitalisierten Welt. Richard David Precht will beleuchten, wo KI Segen und wo Fluch ist. Das ist per se keine leichte Kost. Deshalb sollte ein Hörbuch, das zum Mitdenken anregen soll,
dem Gehirn auch entsprechend Zeit lassen. Und das bedarf einer perfekten sprecherischen Taktung. Prechts Vortrag ist hier allerdings leider zu flott und das mindert das Hörverständnis enorm. Die jungenhafte Leichtigkeit  seiner Sprechperformance federt das Ganze zwar minimal ab, gleitet dafür aber auch bald ins Monotone über. Ein professionell ausgebildeter Sprecher hätte dem Hörbuch sicherlich sehr gut getan.

© BÜCHERmagazin
»Prechts klugem Essay wünscht man Leser, die den Hype um die KI und manchen Digitalwahn mit ihrer natürlichen Intelligenz nun auch kritisch begreifen.« Der Tagesspiegel