14,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Bettina Heberer gibt interessierten Laien einen Einblick in die grüne Gentechnik. Ein kurzer Überblick zu Grundlagen der Genetik und den Methoden der Pflanzenzüchtung hilft, Hintergründe zu verstehen. Die Autorin erläutert die Herstellung und Eigenschaften gentechnisch veränderter Pflanzen ebenso wie Zulassungsverfahren und Kennzeichnungspflichten. Eine Diskussion der Risiken und Chancen der grünen Gentechnik und der aktuelle Stand der Forschung runden das Werk ab.…mehr

Produktbeschreibung
Bettina Heberer gibt interessierten Laien einen Einblick in die grüne Gentechnik. Ein kurzer Überblick zu Grundlagen der Genetik und den Methoden der Pflanzenzüchtung hilft, Hintergründe zu verstehen. Die Autorin erläutert die Herstellung und Eigenschaften gentechnisch veränderter Pflanzen ebenso wie Zulassungsverfahren und Kennzeichnungspflichten. Eine Diskussion der Risiken und Chancen der grünen Gentechnik und der aktuelle Stand der Forschung runden das Werk ab.
  • Produktdetails
  • essentials
  • Verlag: Springer, Berlin
  • 2015
  • Erscheinungstermin: 8. Mai 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 151mm x 5mm
  • Gewicht: 81g
  • ISBN-13: 9783658093914
  • ISBN-10: 3658093919
  • Artikelnr.: 42583615
Autorenporträt
Dr. Bettina Heberer ist Biologin mit langjähriger Erfahrung in der klinischen Forschung und freie Journalistin. Ihr journalistischer Schwerpunkt liegt auf medizinischen und biologischen Themen. Sie schreibt sowohl für medizinisches Fachpublikum als auch für interessierte Laien. Mit großem Interesse verfolgt sie die immer wieder aufkeimenden Diskussionen über die "grüne Gentechnik".
Inhaltsangabe
Einleitung.- Grundlagen zur Genetik.- Pflanzenzüchtung.- Sicherheit in der grünen Gentechnik.- Chancen und Risiken der grünen Gentechnik.- Zusammenfassung.
Rezensionen
“... ein gut geschriebenes Büchlein, das sich flott lesen lässt und dem Laien tatsächlich die Essentials zum Thema vermittelt. ... Das Buch ist allen zu empfehlen, die sich schnell mit einigen wesentlichen Fakten informieren wollen.” (Frank Kempken, in: Biospektrum, Jg. 22, Heft 2, März 2016)