23,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Das verbotene Wissen der Kelten, es ist ziemlich spurlos verschwunden. Die Kelten kannten noch die Ur-lehren der Menschheit, diese gingen in Europa aber durch die Römer und später durch die "christlichen" Kirchen - nach und nach verloren. Ganzheitlich-non-duales Denken war nicht mehr erwünscht - und das ist bis heute noch so! Es wird Zeit, aufzuräumen mit den dualen Irrtümern und wieder die Sichtweise aus der Natur anzunehmen. In ihr leben wir wirklich und tatsächlich und nicht in den künstlichen, kranken Welten der NWO. Die Dualität darf sich auflösen, damit der Wandel kommt. Das Wissen ist…mehr

Produktbeschreibung
Das verbotene Wissen der Kelten, es ist ziemlich spurlos verschwunden. Die Kelten kannten noch die Ur-lehren der Menschheit, diese gingen in Europa aber durch die Römer und später durch die "christlichen" Kirchen - nach und nach verloren. Ganzheitlich-non-duales Denken war nicht mehr erwünscht - und das ist bis heute noch so! Es wird Zeit, aufzuräumen mit den dualen Irrtümern und wieder die Sichtweise aus der Natur anzunehmen. In ihr leben wir wirklich und tatsächlich und nicht in den künstlichen, kranken Welten der NWO. Die Dualität darf sich auflösen, damit der Wandel kommt. Das Wissen ist wieder offenbart!

Quellen: Templerorden Antiquariat aus Italien, Österreich und Deutschland
  • Produktdetails
  • Verlag: Twentysix
  • Seitenzahl: 296
  • Erscheinungstermin: 20. Februar 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 151mm x 25mm
  • Gewicht: 431g
  • ISBN-13: 9783740728021
  • ISBN-10: 3740728027
  • Artikelnr.: 47662445
Autorenporträt
Merlin, Markus W.
Als Markus Merlin bin ich Lehrer der ganzheitlich non-dualen Lebensphilosophie, Lehrer der Transpersonalen Sexualmagie, Buchautor und Vortragsredner. Darüber hinaus beschäftige ich mich mit alternativen Formen von Lebens- und Wirtschaftsgemeinschaften. Markus Merlin steht in der Tradition seiner keltisch-druidischen Vorfahren und sieht, wie dringend dieses "Alte" und doch so "moderne" Denken heute wieder gebraucht wird.