Das kosmische Band - Kirchhoff, Jochen
17,50
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Jochen Kirchhoffs Hauptwerk besteht aus den vier Bänden Was die Erde will, Räume, Dimensionen, Weltmodelle, Die Anderswelt und Die Erlösung der Natur. Es ist in seiner sprachlichen Genauigkeit und Tiefe der Fragestellung mit Blick auf das Mensch-Kosmos-Verhältnis das umfassendste philosophische Werk im deutschen Sprachraum. Kirchhoff gehört zu den kreativsten Denkern unserer Zeit. Der herrschenden materialistischen Weltanschauung des megatechnischen Pharaos setzt er eine Kosmologie entgegen, die die Allgegenwart von Leben und Bewusstsein im Universum kenntnisreich und scharfsinnig plausibel…mehr

Produktbeschreibung
Jochen Kirchhoffs Hauptwerk besteht aus den vier Bänden Was die Erde will, Räume, Dimensionen, Weltmodelle, Die Anderswelt und Die Erlösung der Natur. Es ist in seiner sprachlichen Genauigkeit und Tiefe der Fragestellung mit Blick auf das Mensch-Kosmos-Verhältnis das umfassendste philosophische Werk im deutschen Sprachraum. Kirchhoff gehört zu den kreativsten Denkern unserer Zeit. Der herrschenden materialistischen Weltanschauung des megatechnischen Pharaos setzt er eine Kosmologie entgegen, die die Allgegenwart von Leben und Bewusstsein im Universum kenntnisreich und scharfsinnig plausibel macht. Das kosmische Band fasst einerseits offen gebliebene Fragestellungen der letzten zwanzig Jahre zusammen, reflektiert aber andererseits auch die Ergebnisse der vier Bände des Hauptwerks aus Sicht des Jahres 2010. Die Herausgabe des Bands zielt darauf, die Gesamtausgabe der bisherigen vier Bände um ein essayistisches Begleitbuch zu ergänzen.
  • Produktdetails
  • Edition Hagia Chora
  • Verlag: Drachen
  • Seitenzahl: 136
  • Erscheinungstermin: November 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 231mm x 149mm x 13mm
  • Gewicht: 245g
  • ISBN-13: 9783927369535
  • ISBN-10: 3927369535
  • Artikelnr.: 29959087
Autorenporträt
Der Philosoph Jochen Kirchhoff (geb. 1944) hat sich in der kulturell kreativen Denklandschaft einen Höhenweg erarbeitet, von dem aus er versucht, naturwissenschaftliche Sichtweisen mit den anderen Erfahrungsmöglichkeiten des Menschen (Kunst, Meditation, Naturerlebnis etc.) in ein Panorama zu bringen, welches die vielschichtigen Lebenswelten in ihrer ganzen Fülle ausbreitet und erschließt. Es geht ihm um luzide und kommunizierbare Erfahrungen mystischer, transrationaler oder transpersonaler Art, nicht um vage und rein subjektive Traumgespinste. Wie sonst vielleicht nur der amerikanische Philosoph Ken Wilber, vereint Kirchhoff die unterschiedlichsten Lebenserfahrungen zu einer neuen Wahrnehmungskunst der "Wirklichkeit hinter der Wirklichkeit". Dass deren Erkenntnis alles andere als esoterischer Luxus ist, vielmehr Bedingung für das Fortexistieren des Lebewesens Erde und der Spezies Mensch, durchzieht jede Zeile seiner Schriften und verleiht seinen Büchern Weitsicht und einen Ernst,