20,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Mit unserem Wahrnehmen formen und verformen wir die Orte, die wir erleben. Und sie bleiben gleichwohl vage, trotz all ihrer Präsenz - so vage wie wir uns selbst.
Ron Winkler taucht in seinen neuen Texten in jene Sphäre ein, wo sich das Vermittelbare und das Unvermittelbare wild durchdringen, gespeist von den vielen Eindrücken, die von Orten ausgehen können: flüchtig und labil, innig fasziniert, seltsam und verstörend, oft mit großer Wucht.
So unspezifisch die Geografie dieser Gedichte scheinen mag, so akut ist ihre Gegenwart aus Kulturenkonflikt und Kolonialisationsromantik, Cluburlaub
…mehr

Produktbeschreibung
Mit unserem Wahrnehmen formen und verformen wir die Orte, die wir erleben. Und sie bleiben gleichwohl vage, trotz all ihrer Präsenz - so vage wie wir uns selbst.

Ron Winkler taucht in seinen neuen Texten in jene Sphäre ein, wo sich das Vermittelbare und das Unvermittelbare wild durchdringen, gespeist von den vielen Eindrücken, die von Orten ausgehen können: flüchtig und labil, innig fasziniert, seltsam und verstörend, oft mit großer Wucht.

So unspezifisch die Geografie dieser Gedichte scheinen mag, so akut ist ihre Gegenwart aus Kulturenkonflikt und Kolonialisationsromantik, Cluburlaub und Aleppo. Ron Winkler zeigt die Brutalität des Gleichzeitigen und die seltsamen Harmonien des Disparaten.

Er schreibt Postkarten aus vertrauter Fremde, flektiert Landschaften ins Wunderbare, macht Liebe zur Sprache eines sinnlichen Taumels. "Auch Afrika / war Laub, an dem man zupfte wie schön, / wir waren uns / vollends keines Graus bewusst / im Delta / zwischen Soll und Ist."
  • Produktdetails
  • Verlag: Schöffling
  • Seitenzahl: 110
  • Erscheinungstermin: 8. März 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 244mm x 162mm x 27mm
  • Gewicht: 320g
  • ISBN-13: 9783895612565
  • ISBN-10: 3895612561
  • Artikelnr.: 47120519
Autorenporträt
Winkler, Ron
Ron Winkler, geboren 1973 in Jena, lebt in Berlin. Vor Karten aus Gebieten erschienen von ihm vier Gedichtbände, zuletzt Prachtvolle Mitternacht (2013). Außerdem ist er Herausgeber zahlreicher Anthologien, darunter Schneegedichte und Venedig. Er wurde mit dem Leonce-und-Lena-Preis, dem Mondseer Lyrikpreis, dem Lyrikpreis München und 2016 mit dem Basler Lyrikpreis ausgezeichnet. www.ronwinkler.de Sein Werk bei Schöffling & Co.: Fragmentierte Gewässer (2007), Neubuch. Neue junge Lyrik (2008), Frenetische Stille (2010), Schneegedichte (2011), Prachtvolle Mitternacht (2013), Venedig (gemeinsam mit Tom Schulz 2015)
Rezensionen
"Als hätte er den Quellcode unserer Kommunikation gehackt, vermag er Stimmungen punktgenau einzufangen, ohne auf offiziell zugelassene, abgeschliffene Formulierungen zurückzugreifen."
Oliver Jungen, Frankfurter Allgemeine Zeitung