14,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Mit der Veröffentlichung seines ersten Gedichtbandes verhalf
Helmut Haberkamm Franken vor zwanzig Jahren zu einer neuartigen, entstaubten, modernen Dialektpoesie. Anlässlich dieses Jubiläums erscheint eben jener erste Band des bekannten und inzwischen mehrfach ausgezeichneten Mundartdichters nun als Liebhaberausgabe und gewährt allerlei Einblicke in die knorrige Art der Franken und die Hassliebe zu ihrer Heimat. Dabei ist Haberkamm weit entfernt von herkömmlichbiederer Verklärung der Heimat, bricht sie im Gegenteil auf, bürstet die ihm vertraute Sprache gegen den Strich, zeigt die Risse der…mehr

Produktbeschreibung
Mit der Veröffentlichung seines ersten Gedichtbandes verhalf

Helmut Haberkamm Franken vor zwanzig Jahren zu einer neuartigen, entstaubten, modernen Dialektpoesie. Anlässlich dieses Jubiläums erscheint eben jener erste Band des bekannten und inzwischen mehrfach ausgezeichneten Mundartdichters nun als Liebhaberausgabe und gewährt allerlei Einblicke in die knorrige Art der Franken und die Hassliebe zu ihrer Heimat. Dabei ist Haberkamm weit entfernt von herkömmlichbiederer Verklärung der Heimat, bricht sie im Gegenteil auf, bürstet die ihm vertraute Sprache gegen den Strich, zeigt die Risse der scheinbar idyllischen Dorfwelt. Er reiht das Schöne und Erfreuliche nahtlos an das Brutale und Furchterregende, erzählt ungeschminkt von Anpassung und Resignation, Unzufriedenheit und Gleichförmigkeit, Unverständnis und Rücksichtslosigkeit, Einsamkeit, Gewalt und Tod.
  • Produktdetails
  • Verlag: Ars Vivendi
  • Seitenzahl: 120
  • Erscheinungstermin: Februar 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 137mm x 15mm
  • Gewicht: 198g
  • ISBN-13: 9783869131801
  • ISBN-10: 3869131802
  • Artikelnr.: 35650048
Autorenporträt
Helmut Haberkamm, 1961 in Dachsbach geboren, studierte Anglistik, Amerikanistik und Germanistik in Erlangen und im walisischen Swansea und widmete sich 1991 in seiner Doktorarbeit der Gegenwartsdichtung in Großbritannien. Als Lehrer arbeitet Haberkamm am Emil-von-Behring-Gymnasium in Spardorf. Der fränkische Dichter und Stückeschreiber, der von Kindheit an mit der Aischgründer Mundart aufgewachsen ist, erhielt u.a. 1993 den Bayerischen Kulturförderpreis. Von 1999 bis 2005 war Haberkamm Vorsitzender der Neuen Gesellschaft für Literatur (NGL) in Erlangen.