Einsichten vom orangefarbenen Sofa - Wenderoth, Markus
7,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Verrückt, was einem so tagtäglich durch den Kopf geht. Was würde nur aus mir, wenn ich nicht einen Teil davon wenigstens ab und zu herausließe. Meine realen oder fiktiven Begegnungen mit skurrilen Typen, Erlebnisse und Gedanken habe ich in diesem Buch festgehalten. Obwohl auch ernste Töne zu hören sind, handelt es sich doch größtenteils um Satire. "Satire darf alles", hat Kurt Tucholsky gesagt. Und wer wäre ich, wenn ich dem Meister widersprechen würde. Ich finde aber, Satire muss nicht alles und so hoffe ich, dass ich niemanden in seinen politischen, persönlichen oder religiösen Ansichten…mehr

Produktbeschreibung
Verrückt, was einem so tagtäglich durch den Kopf geht. Was würde nur aus mir, wenn ich nicht einen Teil davon wenigstens ab und zu herausließe.
Meine realen oder fiktiven Begegnungen mit skurrilen Typen, Erlebnisse und Gedanken habe ich in diesem Buch festgehalten.
Obwohl auch ernste Töne zu hören sind, handelt es sich doch größtenteils um Satire.
"Satire darf alles", hat Kurt Tucholsky gesagt. Und wer wäre ich, wenn ich dem Meister widersprechen würde. Ich finde aber, Satire muss nicht alles und so hoffe ich, dass ich niemanden in seinen politischen, persönlichen oder religiösen Ansichten beleidigt habe. Ausgenommen von dieser mir selbst auferlegten Beschränkung sind Nazis, Kinderschänder und Diktatoren oder solche, die es werden möchten, denn deren Ansichten und Handlungen sind eine Beleidigung für den großen Rest von uns.
Und ehrlich: Das sollten wir uns nicht bieten lassen.
Schreiben macht mir Spaß und wenn es zumindest einigen Menschen Spaß macht, meine Texte zu lesen oder ihnen zuzuhören, macht mich das stolz und glücklich.
  • Produktdetails
  • Verlag: epubli
  • Seitenzahl: 140
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 125mm x 8mm
  • Gewicht: 174g
  • ISBN-13: 9783745009439
  • ISBN-10: 3745009436
  • Artikelnr.: 48899346
Autorenporträt
Wenderoth, Markus
Ich bin ein Kind der 70er & 80er Jahre. Wir haben scheußliche Kleidung und unmögliche Frisuren getragen. Unsere Erzieherinnen hießen "Kindergärtnerin" oder gar "Tante", die Lehrerinnen "Frollein". Unsere Musik war zumindest interessant... Ich habe die Zeit genossen und denke gerne, wenn auch nicht unkritisch daran zurück. 1987 habe ich die Schule verlassen und mich dem Sozialen verschrieben. Nun übe ich den Beruf des Erziehers bald 25 Jahre aus. Privat bin ich seit 1996 verheiratet und habe drei Söhne, von denen der Jüngste mittlerweile auch schon 16 ist. Geschrieben habe ich schon immer und bin glücklich, dass es inzwischen so einfach geworden ist, auch zu veröffentlichen. Denn was gibt es schöneres, als ein Buch in der Hand zu halten? Und dann noch ein selbstgeschriebenes.