Ausgewählte Gedichte (eBook, ePUB) - Lasker-Schüler, Else
-75%
2,99
Bisher 12,00**
2,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 12,00**
2,99
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 12,00**
-75%
2,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 12,00**
-75%
2,99
Preis in Euro, inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub


Sie ist die berühmteste Lyrikerin des Expressionismus: Else Lasker-Schüler. In diesem Auswahlband stellt uns Uljana Wolf das Werk der deutsch-jüdischen Dichterin vor.

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 1.05MB
Produktbeschreibung
Sie ist die berühmteste Lyrikerin des Expressionismus: Else Lasker-Schüler. In diesem Auswahlband stellt uns Uljana Wolf das Werk der deutsch-jüdischen Dichterin vor.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, CY, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, IRL, I, L, M, NL, P, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: FISCHER E-Books
  • Seitenzahl: 208
  • Erscheinungstermin: 25.02.2016
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783104035963
  • Artikelnr.: 44193182
Autorenporträt
Else Schüler wurde 1869 in Elberfeld geboren. 1902 erschien ihr erster Gedichtband >Styx<. 1932 erhielt die Autorin den letztmals vor der Machtergreifung der Nationalsozialisten vergebenen Kleist-Preis. 1933 emigrierte sie nach Zürich, 1934 reist sie erstmals nach Palästina. Nachdem ihr 1938 die deutsche Staatsangehörigkeit aberkannt wurde, reiste sie zum dritten Mal nach Palästina, der Kriegsausbruch verhinderte ihre Rückkehr. 1943 erschien ihr letzter Gedichtband >Mein blaues Klavier<. 1945 starb Else Lasker-Schüler und wurde auf dem Ölberg in Jerusalem begraben.