10,80
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Tull Harder, der große Fußballstar der Zwanziger Jahre, Kapitän der Nationalmannschaft, Held eines Spielfilms, tritt in die SS ein und wird Kommandant eines KZs. Und in dem KZ sitzt, gequält und gefoltert, sein Mannschaftskollege Halvorsen. Bei einem Fußballländerspiel treffen sich die beiden 1953 wieder und ein unglaubliches Gespräch, unterbrochen von Rückblicken auf ihr Leben, entwickelt sich. Ein Fußballspiel auf dem Roten Platz vor Stalins Augen, bei dem die Spieler der einen Mannschaft plötzlich merken, dass es nicht um Sieg oder Niederlage geht, sondern um ihr nacktes…mehr

Produktbeschreibung
Tull Harder, der große Fußballstar der Zwanziger Jahre, Kapitän der Nationalmannschaft, Held eines Spielfilms, tritt in die SS ein und wird Kommandant eines KZs. Und in dem KZ sitzt, gequält und gefoltert, sein Mannschaftskollege Halvorsen. Bei einem Fußballländerspiel treffen sich die beiden 1953 wieder und ein unglaubliches Gespräch, unterbrochen von Rückblicken auf ihr Leben, entwickelt sich. Ein Fußballspiel auf dem Roten Platz vor Stalins Augen, bei dem die Spieler der einen Mannschaft plötzlich merken, dass es nicht um Sieg oder Niederlage geht, sondern um ihr nacktes Überleben.

Unglaubliche, aber wahre, Geschichten hat Heinrich Peuckmann da recherchiert und so spannend aufgeschrieben, dass dem Leser immer wieder der Atem stockt.
  • Produktdetails
  • Verlag: Kulturmaschinen
  • Seitenzahl: 122
  • Erscheinungstermin: März 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 118mm x 12mm
  • Gewicht: 131g
  • ISBN-13: 9783943977998
  • ISBN-10: 3943977994
  • Artikelnr.: 50291357
Autorenporträt
Peuckmann, Heinrich
Heinrich Peuckmann wurde 1949 in Kamen geboren, wo er noch immer lebt. Aufgewachsen in einer Bergmannsfamilie. Abitur in Unna, Studium der Germanistik, ev. Theologie und Geschichte an der Ruhr Universität in Bochum. Peuckmann ist verheiratet und hat drei Söhne. Seine literarische Arbeit ist sehr vielfältig. Er schreibt Romane, Erzählungen, Gedichte, Hörspiele, Essays, Theaterstücke, Glossen, pädagogische Artikel. Kleinere Arbeiten auch für das Fernsehen. Peuckmann ist Mitglied im PEN, im Verband deutscher Schriftsteller (VS), in der Krimiautorenvereinigung "Das Syndikat" und in der internationalen Autorenvereinigung "Die Kogge"