28,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Der kaschmirische Sivaismus, auch Trika - das triadische System - genannt, zählt zu den faszinierendsten religiösen Traditionen Indiens. Er integriert Philosophie, mystische Theologie und Praxis sowie Ästhetik und entstand ab dem 6. Jahrhundert. Trotz der umfangreichen Literatur in Sanskrit ist diese Tradition, die zum hinduistischen Tantrismuns gehört, im Westen noch weitgehend unbekannt.
Die Autorin erarbeitet u. a. Ansatzpunkte für einen künftigen Dialog zwischen christlicher und sivaistischer Mystik, der bisher nur zaghaft stattgefunden hat. Das Buch ermöglicht so eine Begegnung, die zu
…mehr

Produktbeschreibung
Der kaschmirische Sivaismus, auch Trika - das triadische System - genannt, zählt zu den faszinierendsten religiösen Traditionen Indiens. Er integriert Philosophie, mystische Theologie und Praxis sowie Ästhetik und entstand ab dem 6. Jahrhundert. Trotz der umfangreichen Literatur in Sanskrit ist diese Tradition, die zum hinduistischen Tantrismuns gehört, im Westen noch weitgehend unbekannt.

Die Autorin erarbeitet u. a. Ansatzpunkte für einen künftigen Dialog zwischen christlicher und sivaistischer Mystik, der bisher nur zaghaft stattgefunden hat. Das Buch ermöglicht so eine Begegnung, die zu einer Bereicherung der mystischen Theologie und Praxis des Christentums beitragen kann.
  • Produktdetails
  • Salzburger Theologische Studien Bd.21
  • Verlag: Tyrolia
  • 4. Aufl.
  • Seitenzahl: 215
  • Erscheinungstermin: Juni 2003
  • Deutsch
  • Abmessung: 226mm x 151mm x 14mm
  • Gewicht: 364g
  • ISBN-13: 9783702225117
  • ISBN-10: 3702225110
  • Artikelnr.: 11412715
Autorenporträt
BETTINA BÄUMER, Prof. Dr. Dr. h.c., Promotion bei Karl Rahner in Philosophie; Habilitation in Religionswissenschaft an der Universität Wien; lebt und forscht seit 1967 in Indien; übersetzte und kommentierte Grundtexte der indischen Spiritualität wie die Upanishaden und Yogasutren; Schüler des bedeutenden Meisters des Sivaismus aus Kaschmir, Swami Lakshman Jop.