Sprache und Bild in der indischen Bildungstradition - Vogler, Petra
66,95
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Die Autorin problematisiert die in der Moderne aufgekommene Dichotomie zwischen Sprache und Bild. Sie öffnet den Blick auf zwei Aspekte der indischen Lehr- und Lernkultur, die in der Übermittlung von Bildung wirksam waren und sind: Das vedische Bildungswesen sowie dessen tradierte und durchaus aktuelle Korrelation mit den Tempelritualen und den darstellenden Tempelkünsten. Im Zentrum stehen die nähere Beziehung zwischen Sprachlichkeit und Bildlichkeit sowie die Sichtbarmachung der performativen Gestaltung von Bildung, wie sie heute noch erhalten sind. "In ihrer Arbeit präsentiert Petra Vogler…mehr

Produktbeschreibung
Die Autorin problematisiert die in der Moderne aufgekommene Dichotomie zwischen Sprache und Bild. Sie öffnet den Blick auf zwei Aspekte der indischen Lehr- und Lernkultur, die in der Übermittlung von Bildung wirksam waren und sind: Das vedische Bildungswesen sowie dessen tradierte und durchaus aktuelle Korrelation mit den Tempelritualen und den darstellenden Tempelkünsten. Im Zentrum stehen die nähere Beziehung zwischen Sprachlichkeit und Bildlichkeit sowie die Sichtbarmachung der performativen Gestaltung von Bildung, wie sie heute noch erhalten sind.
"In ihrer Arbeit präsentiert Petra Vogler ein hoch filigranes Muster des Performativen, des Zusammenhangs von Sprache, Bild und Handeln, von Ritualen und ihren Formen des embodiment und erscheint damit höchst zeitgemäß und direkt anschlussfähig für aktuelle Diskurse in unterschiedlichen Wissensdisziplinen."
Prof. Dr. Jürgen Henze (Humboldt-Universität zu Berlin).
  • Produktdetails
  • Verlag: Peter Lang, Pieterlen
  • Artikelnr. des Verlages: 267476
  • Erscheinungstermin: 25. April 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 149mm x 32mm
  • Gewicht: 640g
  • ISBN-13: 9783631674765
  • ISBN-10: 3631674767
  • Artikelnr.: 44978321
Autorenporträt
Petra Vogler ist Dozentin für Kulturwissenschaft und interkulturelle Studien. Nach dem Studium der Pädagogik, Ethnologie und Romanistik an der Universität Tübingen promovierte sie an der Humboldt-Universität zu Berlin zum Doktor der Philosophie. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen der Philosophie und Ideengeschichte, der historischen Bildungsforschung sowie der Ästhetik.
Inhaltsangabe
Inhalt: Die Wurzeln der indischen Bildungstradition in der vedischen Kultur - Philosophische Interpretation der vedischen Lehre - Bildungsrelevanz der orthodoxen Schulen der indischen Philosophie - Die modernen Philologien - Traditionelle darstellende Künste und Tempelrituale - Nachhaltigkeit der Traditionen der Veden - Upanishaden - Itihasa - Puranas - Klassische indische Literatur.