Sternschnuppensommer - Samson, Gideon

12,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Jakob verbringt die Ferien bei seinem Vater auf einer griechischen Insel, wo er Michális mit dem ansteckenden Lachen kennenlernt. Die Jungen schwimmen und schnorcheln gemeinsam im Meer, klettern auf Bäume, reiten auf Eseln oder sitzen in der Sonne. Die Tage fließen einfach so dahin. Es ist ein wunderbarer Sommer, der schönste überhaupt, findet Micha. Die beiden sind schon bald beste Freunde. Und als die fröhliche Puck dazustößt, wird alles noch schöner. Zu dritt essen sie Eis, lachen, tanzen auf dem Dorffest, betrachten die Sterne, erzählen sich Sternschnuppengeheimnisse und sind glücklich.…mehr

Produktbeschreibung
Jakob verbringt die Ferien bei seinem Vater auf einer griechischen Insel, wo er Michális mit dem ansteckenden Lachen kennenlernt. Die Jungen schwimmen und schnorcheln gemeinsam im Meer, klettern auf Bäume, reiten auf Eseln oder sitzen in der Sonne. Die Tage fließen einfach so dahin. Es ist ein wunderbarer Sommer, der schönste überhaupt, findet Micha. Die beiden sind schon bald beste Freunde. Und als die fröhliche Puck dazustößt, wird alles noch schöner. Zu dritt essen sie Eis, lachen, tanzen auf dem Dorffest, betrachten die Sterne, erzählen sich Sternschnuppengeheimnisse und sind glücklich. Wenn es nur immer so bleiben könnte! Eine bezaubernde Sommergeschichte über die Leichtigkeit des Seins, Freundschaft, Liebe, das Ende der Kindheit und die Zerbrechlichkeit des Glücks.
  • Produktdetails
  • Verlag: Gerstenberg Verlag
  • Seitenzahl: 229
  • Altersempfehlung: ab 11 Jahren
  • Erscheinungstermin: Januar 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 223mm x 149mm x 23mm
  • Gewicht: 413g
  • ISBN-13: 9783836956307
  • ISBN-10: 3836956306
  • Artikelnr.: 49740220
Autorenporträt
Gideon Samson wurde 1985 in Den Haag geboren und wuchs als einziger Junge mit zwei älteren Schwestern auf. Mit elf Jahren träumte er davon, Profifußballer zu werden. Oder Schriftsteller, falls Ersteres nicht klappen sollte. Schon in der Grundschule verfasste er kleine Geschichten. Später war er Redakteur bei der Schülerzeitung. Als dann tatsächlich der Fußballklub anklopfte und die Profikarriere lockte, war Gideon Samson schnell klar, dass seine wahre Leidenschaft das Schreiben ist. Heute ist er Autor und lebt in Amsterdam.
Rezensionen
"Es gibt Bücher, die fühlen sich an, als wären sie mit den allersensitivsten Fingerspitzen und dem allertiefsten Atem geschrieben: So ein Buch ist Sternschnuppensommer von Gideon Samson. Nun sind Samsons Bücher immer ein Erlebnis, aber diese flimmernde Geschichte scheint in einer langen, warmen Sommernacht niedergeschrieben zu sein ... Das griechische Licht, die Details der Insel, das fortwährende Zirpen der Grillen, sie bilden den Malgrund für dieses Buch." Edward van de Vendel
Besprechung von 02.02.2018
Sommer mit Puck
Ein Ferienroman auf einer griechischen Insel
Gideon Samsons „Sternschnuppensommer“ ist ein Ferieninselabenteuer, wie es im Buche steht? Das sieht dem jungen niederländischen Autor, der mit subtilen und raffinierten Geschichten Aufmerksamkeit erregt, gar nicht ähnlich. Samson – und mit ihm sein kongenialer Übersetzer Rolf Erdorf – erzählt von den Ferien des zwölfjährigen Niederländers Jakob auf einer griechischen Insel. Mit einem ungewöhnlichen Stilmittel: Der auktoriale Erzähler spricht die Hauptfigur mit einem vertrauten „Du“ an, wie eine ältere, erfahrenere innere Stimme Jakobs.
Sommer. Sonne. Im Meer baden. Freundschaften schließen. Sirtaki tanzen. Mal am Raki nippen. Auf dem Rücken liegend den Sternenhimmel betrachten. Und schließlich voller Wehmut Abschied nehmen. Das kann doch nicht alles gewesen sein? Die Naturstimmungen sind mehr als Folie für die Handlung. Sie inspirieren die Geschichte. Genauso wie Jakobs Freundschaft zu einem einheimischen Jungen und einem niederländischen Mädchen, das mit seinen Eltern auf der Insel Urlaub macht. Naturerlebnisse und Begegnungen mit ihnen geben Jakob auch die Kraft, vergangene Schwierigkeiten zu bewältigen. Über einen neuen Seelenschmerz lässt uns der Autor bewusst lange Zeit im Unklaren. Schließlich ist sein Held selbst völlig verunsichert über das, was da mit ihm geschieht. „Sternschnuppensommer“ ist also so etwas wie eine diffizile Coming-of-Age-Geschichte, die sich ganz langsam entwickelt und die Spannung behutsam aufbaut. Für den Einzelgänger Jakob, der die Schule hasst, wird bald ein neuer Lebensabschnitt beginnen, vor dem er insgeheim große Angst hat: Er kommt auf eine neue Schule. Und zu allem Übel wollen seine Mutter und ihr neuer Lebensgefährte in ihrem ersten Urlaub alleine sein und schicken den Jungen derweil zu seinem leiblichen Vater, einem griechischen Gastwirt, zu dem er schon lange Jahre keinen Kontakt mehr hat. Der Inselaufenthalt wäre – trotz redlicher Bemühungen des Vaters – alles andere als ein Vergnügen, würde Jakob nicht einen munteren einheimischen Jungen kennenlernen, den dreizehnjährigen Micha. Sie werden beste Freunde. Vor allem als Michas große Ferienliebe, das niederländische Mädchen Puck, dazukommt, eröffnet sich für Jakob eine völlig neue Welt: Eine solch innige Freundschaft zu dritt hat er noch nie erlebt.
Aber die neue Welt besteht nicht nur aus freundschaftlichen Gefühlen – sie besteht auch aus deren Gegenteil: Verwirrung. In Jakob keimt etwas, wofür er keinen Namen findet: Begierde und Lust. Trotz der wunderbaren Dreisamkeit, trotz des Wissens, dass Puck Michas Liebste ist, möchte Jakob sie küssen. Auch Puck scheint nicht abgeneigt zu sein. Und sie tun es.
Wie das endet und ob die Irrungen und Wirrungen eines Inselsommernachtstraums wieder dem grau empfundenen Alltag eines jungen Mannes auf der Schwelle zum Erwachsenwerden weichen, erzählt Gideon Samson in ruhiger und einfühlsamer Weise. Mit einem sanften, augenzwinkernden Unterton, der die Sternschnuppen am Inselhimmelszelt noch ein bisschen heller leuchten lässt. (ab 12 Jahre)
SIGGI SEUSS
Gideon Samson: Sternschnuppensommer. Aus dem Niederländischen von Rolf Erdorf. Gerstenberg Verlag, Hildesheim 2018. 232 Seiten, 12,95 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr
Besprechung von 07.04.2018
BUCHTIPP

Jakob lebt mit seiner Mutter in den Niederlanden. Seinen griechischen Vater hat er als kleines Kind zum letzten Mal gesehen. Er erinnert sich kaum noch an ihn. Aber jetzt will seine Mutter mit ihrem neuen Freund alleine nach Thailand fahren. Und Jakob soll zu seinem Vater Yiannis auf eine griechische Insel. Zuerst findet er den Vater, dessen Restaurant und die ganze griechische Insel öde. Aber dann trifft er Michális auf der Dorfstraße: Der Junge mit dem ansteckendsten Lächeln der Welt. Michális ist wie er auch zur Hälfte Niederländer. Die Jungen werden enge Freunde und verbringen herrliche Tage am Meer. Kurze Zeit später kommt noch Puck hinzu, Michális Freundin, die auch in Holland lebt. Auch Jakob ist begeistert von ihr und von da an machen die drei alles zusammen. Aber dann wird Michális doch eifersüchtig, weil auch Jakob und Puck sich sehr gut verstehen. Erst spricht keiner mehr mit keinem. Doch dann schafft Jakob es, ihre Dreier-Freundschaft zu retten. So bleibt es ein herrlicher Sommer.

steff.

Gideon Samson: "Sternschnuppensommer".

Gerstenberg Verlag. 232 Seiten, 12,95 Euro. Von 11 Jahren an.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main