Du stirbst im Regen - Krell, Stefan
11,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

1994. Eine deutsche Metropole mit vier Millionen Einwohnern. Ein Wahnsinniger tötet in regnerischen Nächten scheinbar wahllos Frauen und drapiert ihre kopflosen Leichen an öffentlichen Orten. Offenbar will er, dass seine Opfer gefunden werden. In der Presse wird er "der Henker" und auch "der Sammler" genannt, denn von den Köpfen fehlt jede Spur. Zeitungsreporter Frank - immer auf der Suche nach einer Titelstory - ist seltsam fasziniert von dem ungewöhnlich grausamen Fall. Doch das Terrain, auf das er sich Schritt für Schritt begibt, ist düster und äußerst gefährlich...…mehr

Produktbeschreibung
1994. Eine deutsche Metropole mit vier Millionen Einwohnern. Ein Wahnsinniger tötet in regnerischen Nächten scheinbar wahllos Frauen und drapiert ihre kopflosen Leichen an öffentlichen Orten. Offenbar will er, dass seine Opfer gefunden werden. In der Presse wird er "der Henker" und auch "der Sammler" genannt, denn von den Köpfen fehlt jede Spur. Zeitungsreporter Frank - immer auf der Suche nach einer Titelstory - ist seltsam fasziniert von dem ungewöhnlich grausamen Fall. Doch das Terrain, auf das er sich Schritt für Schritt begibt, ist düster und äußerst gefährlich...
  • Produktdetails
  • Verlag: epubli
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 348
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 125mm x 20mm
  • Gewicht: 408g
  • ISBN-13: 9783741855887
  • ISBN-10: 374185588X
  • Artikelnr.: 46299897
Autorenporträt
Krell, Stefan§Mein Herz schlägt für viele Dinge: für Musik, für Flipperautomaten, für Filme, Computerspiele und natürlich für gute Bücher, in denen entweder die Apokalypse hereinbricht oder Serienmörder ihr Unwesen treiben. Mit anderen Worten: Ich bin ein Nerd und stehe dazu.Das Schreiben begeistert mich schon länger. Als ich noch ein junger Hüpfer war, wurde eine meiner Kurzgeschichten in einem John Sinclair-Heft gedruckt und ich war stolz wie Bolle. Später war ich Redaktionsmitglied einer Musikzeitschrift und habe für Agenturen und Veranstaltungsmagazine geschrieben.Nachts träume ich den Traum, als Autor eine steile Karriere hinzulegen. Meine Freundin sagt, ich solle mir das aus dem Kopf schlagen. Natürlich höre ich nicht auf sie und arbeite fleißig an weiteren Romanen...