Ungebautes Frankfurt - Alexander, Matthias
22,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

"Früher war mehr Zukunft in unserer Stadt", ist sich Matthias Alexander sicher. Diese Tugend soll wiederentdeckt werden, um die kommenden Jahre mutiger anzugehen. Die etwas behäbige und selbstgenügsame Stadt hatte es sich bis weit ins 19. Jahrhundert hinein gemütlich gemacht als Messeort und Stadt der Kaiserkrönungen.
Es waren zwei aus Norddeutschland importierte Oberbürgermeister, Johannes Miquel und Franz Adickes, die den Ort mit dem forcierten Ausbau der Infrastruktur zur modernen Großstadt formten. Die Serie über das "ungebaute Frankfurt", die in der F. A. Z. bis in den Herbst laufen
…mehr

Produktbeschreibung
"Früher war mehr Zukunft in unserer Stadt", ist sich Matthias Alexander sicher. Diese Tugend soll wiederentdeckt werden, um die kommenden Jahre mutiger anzugehen. Die etwas behäbige und selbstgenügsame Stadt hatte es sich bis weit ins 19. Jahrhundert hinein gemütlich gemacht als Messeort und Stadt der Kaiserkrönungen.

Es waren zwei aus Norddeutschland importierte Oberbürgermeister, Johannes Miquel und Franz Adickes, die den Ort mit dem forcierten Ausbau der Infrastruktur zur modernen Großstadt formten. Die Serie über das "ungebaute Frankfurt", die in der F. A. Z. bis in den Herbst laufen wird, zeigt, wie groß ier immer wieder gedacht wurde.

Der Blick in vergangene und unrealisiert gebliebene Großprojekte soll den Blick für die Entwicklung der Stadt weiten. Vielleicht kann die Vergangenheit die Zukunft dazu ermuntern, das Morgen wieder mutiger anzugehen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Societäts-Verlag
  • Seitenzahl: 176
  • Erscheinungstermin: 15. Dezember 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 249mm x 225mm x 20mm
  • Gewicht: 892g
  • ISBN-13: 9783955422615
  • ISBN-10: 3955422615
  • Artikelnr.: 48274643
Autorenporträt
Alexander, Matthias
Matthias Alexander war nach seiner Promotion im Fachbereich Geschichte zunächst Hospitant, dann freier Mitarbeiter der Rhein-Main-Zeitung. Seit September 1999 ist er Redakteur der Rhein-Main-Zeitung, befasst mit den Schwerpunkten Stadtplanung, Architektur und Immobilienwirtschaft und seit Dezember 2007 Ressortleiter des F.A.Z.-Regionalteils. Im Societäts-Verlag erschienen von ihm u. a. Bücher über das neue Waldstadion und über Hochhäuser in Frankfurt.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 05.01.2018

MATTHIAS ALEXANDER, Ressortleiter im Lokalteil dieser Zeitung, hat in einem Buch die interessantesten unrealisierten Bauvorhaben in der Stadt Frankfurt zusammengestellt. In keiner anderen deutschen Großstadt wird seit 1945 so viel gebaut, abgerissen und wieder neu gebaut wie in Frankfurt. Zwar fehlte es über lange Jahrhunderte mangels Residenzstadt-Status an städtebaulichem Ehrgeiz, und anders als etwa in Berlin gab es keine Überlegungen für einen großflächigen Umbau. Doch mit dem Aufstieg zur Wirtschaftshauptstadt Westdeutschlands änderte sich das grundlegend. Und weil der Boden der Spekulation seither in der kleinen Metropole am Main zugleich knapper und fruchtbarer ist als irgendwo sonst im Land, treibt die Phantasie der Immobilienentwickler, Planungspolitiker und Architekten hier buntere Blüten. Was immer wieder dazu führt, dass große Vorhaben nicht verwirklicht werden. Um manche ist es schade, in anderen Fällen überwiegt die Erleichterung, dass es bei Plänen geblieben ist. Entstanden ist eine Geschichte von Visionen und Hoffnungen und von den Umständen ihres Scheiterns, die oft mehr über den Zeitgeist verraten als vollendete Gebäude. Und vielleicht macht der Blick auf vergangene Zukunftsbilder sogar Mut, in der gegenwärtigen Architektur wieder mehr zu wagen. (Matthias Alexander: "Ungebautes Frankfurt. Die Stadt, die nicht sein sollte." Societäts-Verlag, Frankfurt am Main 2017. 176 S., geb., 22,- [Euro].)

F.A.Z.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main…mehr