EUR 9,99
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Der neue große Krimi-Bestseller von Andreas Franz und Daniel Holbe. Julia Durants 17. Fall - und einer ihrer grausamsten. Als die Frankfurter Kommissarin Julia Durant wieder einmal an einen Tatort in Frankfurt gerufen wird, erwartet sie dort ein wahres Blutbad: Eine Frau wurde mit einer Grausamkeit ermordet, wie sie selbst die erfahrene Ermittlerin selten erlebt hat. Und: Sie wurde sexuell verstümmelt. Ein Ritualmord? Zunächst steht Durant vor einem Rätsel. Doch dann entdeckt sie, dass es in der Vergangenheit bereits ähnliche Fälle gegeben, jedoch niemand eine Verbindung zwischen ihnen erkannt…mehr

Produktbeschreibung
Der neue große Krimi-Bestseller von Andreas Franz und Daniel Holbe.
Julia Durants 17. Fall - und einer ihrer grausamsten.
Als die Frankfurter Kommissarin Julia Durant wieder einmal an einen Tatort in Frankfurt gerufen wird, erwartet sie dort ein wahres Blutbad: Eine Frau wurde mit einer Grausamkeit ermordet, wie sie selbst die erfahrene Ermittlerin selten erlebt hat. Und: Sie wurde sexuell verstümmelt.
Ein Ritualmord? Zunächst steht Durant vor einem Rätsel. Doch dann entdeckt sie, dass es in der Vergangenheit bereits ähnliche Fälle gegeben, jedoch niemand eine Verbindung zwischen ihnen erkannt hat.
Hat es Julia Durant mit einem Serientäter zu tun, der sein gefährliches Spiel bislang im Verborgenen trieb?
  • Produktdetails
  • Knaur Taschenbücher Nr.51650
  • Verlag: Droemer/Knaur
  • 17
  • Seitenzahl: 412
  • 2017
  • Ausstattung/Bilder: 2017. 416 S. 190 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 125mm x 32mm
  • Gewicht: 310g
  • ISBN-13: 9783426516508
  • ISBN-10: 3426516500
  • Best.Nr.: 43694926
Autorenporträt
Daniel Holbe, Jahrgang 1976, ist studierter Soziologe und Frankreichliebhaber. Er lebt mit seiner Frau in Hessen.
Rezensionen
"Der mittlerweile 17. Fall von Julia Durant toppt die vorherigen definitiv noch einmal. (...) Obwohl die Handlung schonungslos und brutal dargestellt wird, ist sie tiefgründig und spannend." Heusenstamm Stadtpost (Katjas Lesetipp), 11.10.2017