Kritik der Macht - Honneth, Axel
22,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Die theoretische Entwicklung, die die kritische Gesellschaftstheorie im Ausgang vom ursprünglichen Ansatz Horkheimers über die Geschichtsphilosophie Adornos und die Machtanalyse Foucaults bis hin zur Konzeption von Habermas genommen hat, wird von Axel Honneth in der Weise argumentativ rekonstruiert, daß sich Schritt für Schritt der Blick auf eine soziale Lebenspraxis eröffnet, in der heute eine Kritik gesellschaftlicher Herrschaft seiner Überzeugung nach noch einmal ihre Maßstäbe reflexiv zu verankern vermag.…mehr

Produktbeschreibung
Die theoretische Entwicklung, die die kritische Gesellschaftstheorie im Ausgang vom ursprünglichen Ansatz Horkheimers über die Geschichtsphilosophie Adornos und die Machtanalyse Foucaults bis hin zur Konzeption von Habermas genommen hat, wird von Axel Honneth in der Weise argumentativ rekonstruiert, daß sich Schritt für Schritt der Blick auf eine soziale Lebenspraxis eröffnet, in der heute eine Kritik gesellschaftlicher Herrschaft seiner Überzeugung nach noch einmal ihre Maßstäbe reflexiv zu verankern vermag.
  • Produktdetails
  • suhrkamp taschenbuch wissenschaft 738
  • Verlag: Suhrkamp
  • 6. Aufl.
  • Seitenzahl: 408
  • Erscheinungstermin: März 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 180mm x 111mm x 25mm
  • Gewicht: 322g
  • ISBN-13: 9783518283387
  • ISBN-10: 3518283383
  • Artikelnr.: 03359157
Autorenporträt
Honneth, Axel
Axel Honneth, geboren 1949, ist Jack C. Weinstein Professor of the Humanities an der Columbia University in New York. Von 2001 bis 2018 war Honneth geschäftsführender Direktor des Instituts für Sozialforschung der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main.
Inhaltsangabe
Mit einem Nachwort zur Taschenbuchausgabe