36,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Auf einer sechsmonatigen Reise durch den Südwesten der USA ging der Schweizer Fotograf Julian Salinas der Frage nach, wie sich und in der heutigen Zeit interpretieren lassen. In zehn Bildkapiteln untersucht er die Spuren dieser beiden grossen Autoritäten, denen sich das amerikanische Volk vor langer Zeit verschrieben hat. Dabei stiess er nicht nur auf zahlreiche Freikirchen und Lebenskünstler, sondern auch auf Relikte eines Staates, der seinen Einwohnern einst den Himmel auf Erden versprach und nun sein Versprechen kaum einlösen kann. Entstanden ist eine vielschichtige, feinsinnige Arbeit, die…mehr

Produktbeschreibung
Auf einer sechsmonatigen Reise durch den Südwesten der USA ging der Schweizer Fotograf Julian Salinas der Frage nach, wie sich und in der heutigen Zeit interpretieren lassen. In zehn Bildkapiteln untersucht er die Spuren dieser beiden grossen Autoritäten, denen sich das amerikanische Volk vor langer Zeit verschrieben hat. Dabei stiess er nicht nur auf zahlreiche Freikirchen und Lebenskünstler, sondern auch auf Relikte eines Staates, der seinen Einwohnern einst den Himmel auf Erden versprach und nun sein Versprechen kaum einlösen kann. Entstanden ist eine vielschichtige, feinsinnige Arbeit, die neue Blickwinkel zeigt und zum Nachdenken einlädt - nicht nur über Amerika, und nicht nur über den Glauben.
Autorenporträt
Über den Fotografen: Julian Salinas (*1967) lebt und arbeitet als Fotograf in Basel und hat neben seiner Ausstellungstätigkeit im In-und Ausland schon mehrere Bildbände publiziert. Im CMV erschienen (2001, vergriffen) und (2006).